Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-4231
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorHeisel, Uwede
dc.contributor.authorEggert, Otto Th.de
dc.date.accessioned2010-01-12de
dc.date.accessioned2016-03-31T08:16:04Z-
dc.date.available2010-01-12de
dc.date.available2016-03-31T08:16:04Z-
dc.date.issued1990de
dc.identifier.other318769557de
dc.identifier.urihttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-49416de
dc.identifier.urihttp://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/4248-
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.18419/opus-4231-
dc.description.abstractObwohl das Biegen von Voll- oder Massivholz ein seit langem bekanntes Verfahren ist, treten bei der industriellen Anwendung immer wieder Fragen auf. Die Ursache ist vor allem darin zu sehen, daß die Grundlagenkenntnisse zur Anwendung der weiterentwickelten Technik nur zum Teil vorhanden sind. Andererseits erfährt das Holzbiegen gerade im Hinblick auf eine optimierte Rohstoffausnutzung und den sich daraus ergebenden wirtschaftlichen Vorteilen eine ständig wachsende Bedeutung. Der folgende Beitrag zeigt Entwicklungstendenzen für das Plastifizieren mit Hochfrequenz auf und stellt dieses Verfahren dem konventionellen Dampfplastifizieren gegenüber.de
dc.language.isodede
dc.rightsinfo:eu-repo/semantics/openAccessde
dc.subject.classificationBugholzmöbel , Plastifizieren , Holzbiegemaschinede
dc.subject.ddc670de
dc.titlePlastifizierung von Bugholz mit Hochfrequenz oder Wasserdampfde
dc.typearticlede
ubs.fakultaetFakultät Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnikde
ubs.institutInstitut für Werkzeugmaschinende
ubs.opusid4941de
ubs.publikation.sourceDie Holzbearbeitung 37 (1990), Nr. 9, S. 18-26de
ubs.publikation.typZeitschriftenartikelde
Appears in Collections:07 Fakultät Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
hei48.pdf3,62 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.