Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-5218
Authors: Brendle, Franz
Title: Auf den Spuren der Wirklichkeit : Naturwissenschaft und Philosophie bei Friedrich Dessauer
Other Titles: On the spoors of reality : science and philosophy in Friedrich Dessauer
Issue Date: 2000
metadata.ubs.publikation.typ: Dissertation
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-6871
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/5235
http://dx.doi.org/10.18419/opus-5218
Abstract: Die vorliegende Arbeit versucht in vier Schritten die naturphilosophischen Überlegungen des Physikers und Philosophen Friedrich Dessauer (1881 - 1963) zu bündeln. Hierbei wird Bezug genommen auf die meisten öffentlich zugänglichen Werke Dessauers, sowie auf einige Manuskripte aus dem Dessauerarchiv in Darmstadt. Der erste Abschnitt verweist auf die naturwissenschaftlichen und philosophischen Bezüge Dessauers, die dann in den folgenden Abschnitten entfaltet werden. Bereits hier wird sein neuscholastischer Ansatz deutlich, der, ausgehend von der deduktiv-scholastischen Methode eine Verbindung zur induktiven Methode der Naturwissenschaften sucht. Dessauer moniert die theologischen Fehlschlüsse der zurückliegenden Jahrhunderte. Seine persönliche, tief religiöse Bindung steht in einer unübersehbaren Spannung zu seinen naturphilosophischen Erkenntnissen. Im zweiten Abschnitt werden in sechs Kapiteln die Ansätze Dessauers zwischen der erkenntnistheoretischen Position der Scholastik und dem naturwissenschaftlichen Erkennen der Wirklichkeit herausgearbeitet. Hier zeichnet sich bereits eine deutliche Absage an den Idealismus ab, sowie Dessauers Offenheit für rationalistische Konzeptionen. In diesem Abschnitt werden auch die verschiedenen Dimensionen des Wirklichkeitsverständnisses Dessauers aufgezeigt. Der Begriff Wirklichkeit wird jedoch nicht eindeutig geklärt. Die Spannung zwischen naturwissenschaftlichem Erkennen und der Rezeption einer höheren Wirklichkeit bleibt bei Dessauer bestehen. Der dritte Abschnitt befaßt sich mit einer Replik Dessauers zur Auseinandersetzung zwischen Naturwissenschaft und Philosophie seit Aristoteles und mit seinen Studien zu verschiedenen philosophischen Ansätzen im naturwissenschaftlichen Kontext. Im letzten Kapitel dieses Abschnittes geht die Arbeit dann auf die Positionen Dessauers zu einigen naturphilosophischen Entwürfen, u.a. von Sertillanges, Dingler, Jaspers und Heidegger ein.
This work attempts to organise the reflections of the physicist and philosopher Friedrich Dessauer (1881-1963) on the philosophy of nature into four sections. Most of the available works on Dessauer are referred to in this work, including several manuscripts from the Dessauer archive in Darmstadt. The first section refers to Dessauer's scientific and philosophic connections, which are then developed in the following sections. His neo-scholastic approach is quite evident here, for he proceeds to seek a connection between the deductive-scholastic method and the inductive method of the sciences. Dessauer complains about the false conclusions of theology in past centuries. His personal, deeply religious ties clearly conflict with his knowledge of the philosophy of nature. The second section, which is divided into six chapters, deals with Dessauer's attempt to link the epistemological position of the scholastics with the scientific knowledge of reality. Here one finds a clear denial of idealism as well as Dessauer's openness towards rational conceptions. In this section the various dimensions of Dessauer's understanding of reality are described. The term 'reality' is not clearly explained, however. The tension between scientific recognition and the reception of a 'higher reality' remain in Dessauer's thinking. The third section deals with Dessauer's answer to the conflict between science and philosophy since the time of Aristotle and with his studies on various philosophical topics in a scientific context. In the last chapter of this section, Dessauer's position regarding the ideas of such philosophers as Sertillanges, Dingler, Jaspers and Heidegger on the philosophy of nature are explained. The last section summarizes Dessauer's position on reality in the coherence between the finite and the infinite. The main emphasis here is on the 'analogia entis' and the 'analogia entium'.
Appears in Collections:09 Philosophisch-historische Fakultät

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Literat.pdf31,2 kBAdobe PDFView/Open
Kap_01.pdf231,94 kBAdobe PDFView/Open
Kap_02.pdf825,29 kBAdobe PDFView/Open
Kap_03.pdf1,12 MBAdobe PDFView/Open
Kap_04.pdf387,2 kBAdobe PDFView/Open
Inhalt.pdf46,87 kBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.