Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-5782
Authors: Doil, Carsten
Title: MS Windows NT Server 4.0 als Router
Issue Date: 1997
metadata.ubs.publikation.typ: Zeitschriftenartikel
metadata.ubs.publikation.source: BI: Informationen für Nutzer des Rechenzentrums (1997), H. 9/10, S. 20-25
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-2347
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/5799
http://dx.doi.org/10.18419/opus-5782
Abstract: Um Subnetze miteinander zu verbinden werden bisher zumeist teure Netzwerkkomponenten benötigt. Durch die Leistungssteigerung im PC-Bereich und seit der Einführung von Windows NT gibt es eine flexible Alternative für die Anbindung von Institutsnetzen an das Campusnetz. Immer mehr Institute möchten ihre Rechner an das Campusnetz anschließen, um in den Genuß des Internets und der zentralen Dienste des RUS zu kommen. Besonders im Bereich Stadtmitte ist dieser Wunsch momentan sehr groß. Dies ist grundsätzlich, abhängig von den räumlichen Gegebenheiten, durch die Beantragung eines Netzwerk-Anschlusses und die Installation der notwendigen Hard- und Software ohne größeren Aufwand möglich. Aber auch der Wunsch nach einem echten Subnetz für das Instituts-LAN und Sicherheitsaspekte spielen immer häufiger eine Rolle.
Appears in Collections:13 Zentrale Universitätseinrichtungen

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
234.pdf501,5 kBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.