Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-8522
Authors: Abel, Jörg
Braczyk, Hans-Joachim
Renz, Christian
Töpsch, Karin
Title: Wandel der Arbeitsregulation
Issue Date: 1998
metadata.ubs.publikation.typ: Arbeitspapier
Series/Report no.: Arbeitsbericht / Akademie für Technikfolgenabschätzung in Baden-Württemberg;118
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-16694
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/8539
http://dx.doi.org/10.18419/opus-8522
ISBN: 3-932013-44-1
Abstract: Am Beispiel Baden-Württembergs werden die Auswirkungen des wirtschaftlichen Strukturwandels und der betrieblichen Organisationsreformen auf das System der industriellen Beziehungen untersucht. Die Ergebnisse zeigen, daß das bislang dominierende Modell der Arbeitsregulation infolge des Strukturwandels und der betrieblichen Restrukturierung an Bedeutung verliert; die Praxis der Arbeitsregulation wird vielgestaltiger. Die Tarifvertragsparteien haben bisher nur zögernd auf die sich vollziehenden Entwicklungen reagiert, da bei den beteiligten Akteuren noch weitgehend Uneinigkeit in bezug auf den Umgang mit den veränderten Anforderungen herrscht.
The federal state of Baden-Württemberg may be an example to survey the effects of an economic structural change and internal organisational reforms in companies on the system of industrial relations. The results show that the model of work regulation dominating until now is becoming more and more insignificant because of the structural change and internal company restructuring, yet the practice of work regulation is becoming more and more diverse. Unions and employers’ associations alike were until now reluctant to react on the different developments as the participants still largely disagree on how to deal with the change of requirements.
Appears in Collections:16 Akademie für Technikfolgenabschätzung in Baden-Württemberg

Files in This Item:
File SizeFormat 
ab118.pdf310,54 kBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.