Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-5254
Authors: Dauner, Paul
Title: Das Gewissen
Other Titles: The conscience
Issue Date: 2008
Publication type: Dissertation
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-34779
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/5271
http://dx.doi.org/10.18419/opus-5254
Abstract: Vorwort EINLEITUNG Die Frage des Gewissens Der Gang der Untersuchung A DER KOLLAPS DES GEWISSENS IM 20. JAHRHUNDERT 1 Die Eichmann-Kontroverse 2 Eichmanns Gewissen: Die „Banalität des Bösen“ 3 Der kollektive Gewissenskollaps B ZURÜCK ZUM URSPRUNG 4 Die stoisch-christlichen Ursprünge Das höhere Selbst im Gewissen Die Kognition des Naturrechts durch das Gewissen Das wahre und das irrende Gewissen 5 Objektivistische Rekonstruktionen Rechtsphilosophische Tendenzen der 1960er Jahre Die objektivistische Fraktion des Zweiten Vatikanum (1962 – 1965) 6 Die Abkopplung von Gewissen und objektiver Sitte Vorbemerkungen Die rechtsgeschichtliche Herausbildung säkularer Gewissensfreiheit Der Konsistenzverlust des traditionellen (objektivistischen) Gewissens C DAS SUBJEKTIVE GEWISSEN DER GEGENWART 7 Der freiheitsgeschichtliche Befund Das Grundrecht der Gewissensfreiheit Die objektiv-ethische Unbestimmbarkeit des modernen Gewissens Diskrepanz zwischen säkular und theologisch fundierter Gewissensfreiheit Das verlorene Band zwischen Gewissen und objektiver Sitte 8 Die Problematik Die Unbestimmtheit des Gewissens Subjektivierung, Privatisierung, Isolierung, Verabsolutierung Die programmatische Nichtbewertbarkeit von Gewissenspositionen 9 Gegenwärtige Theorietendenzen Der psychologische Konturierungsversuch Die praktische Vermeidung des Gewissens Auslaufmodell Gewissen, Nachfolgemodell Verantwortung D ÜBERLEGUNGEN ZU EINER SUBJEKTSEITIGEN QUALIFIKATION 10 Die subjektive Dimension des Gewissens Die Asymmetrie von Theorie und Praxis Die erstpersonale Perspektive des Gewissens Die Identischsetzung von Gewissen und Klugheit 11 Die Reflektivität des Gewissens Strukturanalogien von conscientia und prudentia Der begleitende Charakter des Gewissens Die Reflektivität des Gewissens 12 Theorien der Subjektseite des Gewissens: Kant und Fichte Die selbstbezügliche Urteilskraft im Gewissen (Kant) Die Selbstreflexivität Fichtescher Gewissenstheorie Die Kontroverse um die Irrtumsthese Die Kontroverse um den Ketzerrichter Die Gewissheit sittlicher Selbsttätigkeit E DAS RADIKAL FRAGENDE GEWISSEN 13 Die Grenzen des sicheren Gewissens in der Gegenwart Die Ermangelung des objektiv Guten Die faktischen Bedingungen moderner Lebenswelt Vom Gewissheits- zum Ungewissheitsparadigma des Gewissens 14 Der Grundgedanke des radikal fragenden Gewissens Die Gewissheit der Ungewissheit Das radikale Fragen des Gewissens Die Frage nach der Freiheit des radikal fragenden Gewissens Korrelation von Fragen und Antworten beim radikal fragenden Gewissen 15 Die Entstehung und Erscheinung des radikal fragenden Gewissens Abschied von der ultimativ antwortenden Gewissensstimme Das Gewissen als aktivierte Bewusstseinsdifferenz Zentrierung des zweifelnden und skrupulösen Gewissens Das dekonstruktivistische Gewissenserlebnis 16 Die Frage nach der Wirkung des radikal fragenden Gewissens Das Verhältnis des radikal fragenden Gewissens zu Normen Nicht-Motivationalität Der Wert von Motivationsstörung und Nicht-Handeln Die motivationale Relevanz des nicht-motivationalen Gewissens SCHLUSS. DER FALL EATHERLY LITERATUR Siglenverzeichnis Primärtexte Sonstige Literatur
The study first analyses the collapse of conscience in the 20th century (Part A), then goes towards natural law sources of conscience (Part B) asking to reconstruct it's moral function. Yet this way will be closed because of the subjective conscience in present (Part C), which leads to considerations about a genuin subjective moral qualification of conscience (Part D). This opens out to a theory of radical asking conscience (Part E).
Appears in Collections:09 Philosophisch-historische Fakultät

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dauner_Das_Gewissen.pdf1,79 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.