Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-6209
Authors: Nikulin, V. I.
Title: Wirkung der Windbelastung auf luftgestützte kugelförmige Membranschalen
Issue Date: 1979
Publication type: Verschiedenartige Texte
Published in : Originaltext erschienen in: Soobscenija / Laboratorija Mjagkich Obolocek 12 (1970), S. 112-127
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-37204
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/6226
http://dx.doi.org/10.18419/opus-6209
Abstract: Windbelastung ist eine der Hauptbelastungen auf gefährlichsten Einwirkungen auf luftgestützte Bauwerke. Bei starkem Wind stellt man an einigen Gebäuden eine Zerstörung der Gesamtstabilität fest, an der Oberfläche der Membranschale bilden sich Falten, die ganze Konstruktion schwankt; teilweise werden auch die Verankerungen herausgerissen, was zu einer Zerstörung der Membranschale führt. Gegenwärtig wird die Windbelastung auf luftgestützte Membranschalen meist nach den "Provisorischen Richtlinien zur Planung von Bauwerken unter Verwendung von Kunststoffen" des Zentralen Wissenschaftlichen Forschungsinstituts für Baukonstruktionen, Moskau, 1966 berechnet. Dabei bleiben folgende Fragen ungeklärt: ist beim Betrieb eine Windgeschwindigkeit mit einem Druck qw, der größer ist als der innere Überdruck p0, zulässig; wie verhält sich das Bauwerk dabei; welche Kräfte werden bei Wind auf die Verankerung übertragen; ist die Faltenbildung keine Gefährung für die Werkstofffestigkeit? Um besagte Fragen beantworten zu können, wurden die nachfolgend beschriebenen Untersuchungen durchgeführt.
Appears in Collections:13 Zentrale Universitätseinrichtungen

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Ue_198_Nikulin.pdf7,62 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.