Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-8671
Title: Barrierefreiheit im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in der Region Stuttgart : Ergebnisse eines Runden Tisches mit Betroffenen zum Problembereich Fahrzeugzugang bei S-Bahnen
Issue Date: 2001
Publication type: Arbeitspapier
Series/Report no.: Arbeitsbericht / Akademie für Technikfolgenabschätzung in Baden-Württemberg;190
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-18771
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/8688
http://dx.doi.org/10.18419/opus-8671
ISBN: 3-934629-42-3
Abstract: Barrieren im Haltestellenbereich erschweren oder verhindern den Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Probleme sind komplex: sie beginnen bereits bei der Lage und Dicht der Haltestellen, den Wegen zu Haltestelle oder Bahnhof und setzen sich fort in einem erschwerten Haltestellenzugang durch Bordsteine, Treppen oder Unterführungen. Schließlich trifft man oft auf eine nicht-funktionale Haltestellenausstattung und steht vor einem Fahrzeug, bei dem der Zugang für mobilitätsbehinderte Personen, wenn überhaupt, nur erschwert möglich ist. Die Anforderungen von Mobilitätsbehinderten lassen sich kurz und prägnant auf einen Nenner bringen: Sie fordern den selbständigen Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln ohne auf andere Personen oder auf Hilfsmittel angewiesen zu sein. Da diese Anforderungen eine Reihe von oft kostenintensiven Maßnahmen erfordern, wird die Umsetzung solcher Maßnahmen zu wenig erörtert, verzögert oder gar gehemmt.
Appears in Collections:16 Akademie für Technikfolgenabschätzung in Baden-Württemberg

Files in This Item:
File SizeFormat 
AB190.pdf469,7 kBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.