Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-10443
Authors: Hagg, Daniel
Title: Serverless Applikationen in Multi-Cloud-Umgebungen : Architektur und Design Eventbasierter Kommunikation
Other Titles: Serverless applications in multi-cloud-environments : architecture and design of event based communication
Issue Date: 2019
metadata.ubs.publikation.typ: Abschlussarbeit (Master)
metadata.ubs.publikation.seiten: 78
URI: http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/10460
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-ds-104601
http://dx.doi.org/10.18419/opus-10443
Abstract: Kurze Entwicklungszeiten, nahezu grenzenlose Skalierung und den Betrieb eines Services ohne Verwaltungs- und Managementaufwand der zugrundeliegenden Ressourcen für den Entwickler. All das verspricht der Ansatz des Serverless Computing. Aufgrund der starken Abhängigkeit des entwickelten Services zum Cloud-Provider besteht dabei allerdings stets die Gefahr des Vendor Lock-Ins. Dieser Vendor Lock-In wird beispielsweise dann erkennbar, wenn im Anwendungsfall die Nutzung mehrere Cloud-Umgebungen in einer Multi-Cloud vorgesehen ist. Eventbasierte Kommunikation, die den Serverless Applikationen zugrunde liegt, lässt sich nicht einfach auf weitere Cloud-Umgebungen erweitern. Dazu fehlen Standards und Schnittstellen. In dieser Arbeit wird das Problem der Eventbasierten Kommunikation in Multi-Cloud-Umgebungen analysiert. Aus dieser Analyse der Anforderungen werden Konzepte entwickelt, deren Realisierbarkeit im Folgenden anhand von Prototypen gezeigt wird. Dabei zeigt sich, dass die benötigten Lösungsansätze auf die unterschiedlichen Anwendungsfälle zugeschnitten werden müssen. Insbesondere die Prototypen zeigen Probleme auf, die trotz der Nutzung von offenen Standards auftreten, wie einer HTTP-Schnittstelle und der CloudEvents Spezifikation. Dabei sticht beispielsweise die Authentifizierung der Umgebungen untereinander heraus, da dafür kein Standardvorgehen zwischen den Providern besteht. In dieser Arbeit wird Eventbasierte Kommunikation in Multi-Cloud-Umgebungen ermöglicht.
Rapid development, nearly infinite scalability and the possibility of operating a service without administration and management of the underlying resources for the developer. This is promised by Serverless Computing. Caused by the strong dependence between the developed service and the cloud provider there is a risk of a vendor lock-in. This vendor lock-in arises with examining a multi-cloud use-case. In such a use-case two or more clouds are connected to serve one application or service. Serverless applications communicate event-based. This event-based communication can not be established between two or more clouds, caused by missing specifications and interfaces. This paper analysis the problem of event-based communication in multi-cloud environments. Concepts are being developed based on the analysis of requirements. The feasibility of these concepts is demonstrated by prototypes. They point out that the required solutions must be adjusted to different use-cases. The prototypes show problems that occur despite the use of open standards, such as HTTP interfaces and the CloudEvents specification. Authentication between different environments, for example, is difficult as there is no common specification establishing such an authentication. In this paper event-based communication in multi-cloud environments is enabled.
Appears in Collections:05 Fakultät Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Masterarbeit_Daniel_Hagg.pdf975,52 kBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.