Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-10492
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorGolda, Robert-
dc.date.accessioned2019-08-07T08:52:16Z-
dc.date.available2019-08-07T08:52:16Z-
dc.date.issued2019de
dc.identifier.other1671177657-
dc.identifier.urihttp://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/10509-
dc.identifier.urihttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-ds-105090de
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.18419/opus-10492-
dc.description.abstractDurch die Digitalisierung kommen immer mehr Nutzer mit Werkzeugen zur Verarbeitung immer größerer Datenmengen in Berührung. Bei der Verarbeitung hat die Qualität der Eingabe sowie die Passgenauigkeit des Werkzeugs zur Eingabe einen starken Einfluss auf den Nutzen der Ausgabe ("garbage in, garbage out"). Für die kompetente Abschätzung dieses Zusammenhangs müssen Nutzer nicht mehr nur Experten ihres Fachgebiets sein, sondern auch Kenntnisse über die verwendeten Algorithmen aufweisen. Diese Kenntnisse, von denen man nur bei wenigen Nutzern ausgehen kann, können kompensiert werden, indem man Qualitätsmethoden in die Analysewerkzeuge integriert. Damit kann auch ein Domänenexperte, z.B. ein Politologe, ohne Wissen um die Algorithmen kompetent maschinelle Datenanalysen durchführen und kann falsche Entscheidungen vermeiden. In dieser Masterarbeit erarbeiten wir ein Konzept, das zeigt, auf welche Weise Qualitätsmethoden in ein Datenverarbeitungswerkzeug integriert werden können. Als Proof of Concept erweitern wir dazu FlexMash von Hirmer zu einem Prototyp eines Datenflusswerkzeugs für Textdaten und integrieren Methoden, die die Qualitätsindikatoren von Kiefer ermitteln. Den Mehrwert dieser Indikatoren zeigen wir anhand dieses Prototyps mit beispielhaften Experimenten. Vertiefend untersuchen wir, wie diese Indikatoren ohne vorherige Messung automatisch durch Anpassung der Berechnung verbessert werden können.de
dc.language.isodede
dc.rightsinfo:eu-repo/semantics/openAccessde
dc.subject.ddc004de
dc.titleIntegration von Datenqualitätsmethoden in das Datenflusswerkzeug FlexMashde
dc.title.alternativeIntegration of data quality methods into the data processing tool FlexMashen
dc.typemasterThesisde
ubs.fakultaetInformatik, Elektrotechnik und Informationstechnikde
ubs.institutInstitut für Parallele und Verteilte Systemede
ubs.publikation.seiten105de
ubs.publikation.typAbschlussarbeit (Master)de
Appears in Collections:05 Fakultät Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Golda_Masterarbeit.pdf1,12 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.