Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-10520
Authors: Buchta, Rocco
Title: Entwicklung eines Ziel- und Bewertungssystems zur Schaffung nachhaltiger naturnaher Strukturen in großen sandgeprägten Flüssen des norddeutschen Tieflandes
Issue Date: 2019
Publisher: Stuttgart : Eigenverlag des Instituts für Wasser- und Umweltsystemmodellierung
metadata.ubs.publikation.typ: Dissertation
metadata.ubs.publikation.seiten: XVIII, 233, 13
Series/Report no.: Mitteilungen / Institut für Wasser- und Umweltsystemmodellierung, Universität Stuttgart;269
URI: http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/10537
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-ds-105375
http://dx.doi.org/10.18419/opus-10520
ISBN: 978-3-942036-73-3
Abstract: Bei der Beurteilung der Zielerreichung der Richtlinie 2000/60/EG (Wasserrahmenrichtlinie) werden in Deutschland vorrangig biologische, chemische und chemisch-physikalische Qualitätskomponenten genutzt. Hydromorphologische Qualitätskomponenten zieht man lediglich „unterstützend“ hinzu. Dies kann, insbesondere bei den großen sandgeprägten Flüssen des norddeutschen Tieflandes, zu Widersprüchen und fehlerhaften Bewertungen führen, wie am Beispiel der Unteren Havel und der Mittleren Elbe nachvollzogen werden kann. Außerdem wird dringender Handlungsbedarf nicht erkannt und Gewässerentwicklungskonzepte enthalten in der Folge ggf. wesentliche Entwicklungsziele und Maßnahmen nicht. Der Betrachtung der Gerinne- und Auengeometrie, aber auch der Anpassungsfähigkeit des Gewässers, muss deshalb künftig eine größere Bedeutung bei der Leitbildfindung zukommen, insbesondere an großen Sandflüssen. In dieser Arbeit wird ein Ziel- und Bewertungssystem zur Schaffung nachhaltiger naturnaher Strukturen in großen sandgeprägten Flüssen des norddeutschen Tieflandes entwickelt. Dazu werden bezüglich der hydromorphologischen Qualitätskomponente „Morphologie“ der Wasserrahmenrichtlinie ergänzende Zielgrößen für die Gerinnegeometrie und die Anpassungsfähigkeit des Gewässerbettes definiert. Im Ergebnis ist eine allgemeine Strategie zur nachhaltigen naturnahen Gewässerentwicklung entstanden. Es konnten Ansätze gefunden werden, die eine Lücke im Bereich der konzeptionellen Vorbereitung nachhaltiger Gewässerentwicklungen schließen. Damit wird nicht nur ein Beitrag zum weiteren Systemverständnis geleistet, sondern mit dem beinhalteten Ziel- und Bewertungssystem zur Ableitung einer Entwicklungsstrategie werden auch die Grundlagen für die Ermittlung von Defiziten und geeigneten Entwicklungsmaßnahmen geschaffen. Zentraler Ansatz ist dabei die Erreichung eines möglichst sich selbst erhaltenden hydromorphologischen Gleichgewichtszustandes des Gewässersystems, auf der Basis eines ausgeglichenen Sedimenthaushaltes, auch unter den Bedingungen sich ständig ändernder Abflüsse und Sedimentfrachten. Wesentliche Zustandsgrößen sind die Wasserstand-Abfluss-Beziehung, der zeitlich und räumlich gemittelte Bewegungsbeginn der Gewässersohle sowie die laterale Verlagerungsfähigkeit des Gewässerbettes. Im Rahmen von drei Fallstudien wurden das aufgestellte Zielsystem und darauf aufbauende Entwicklungsstrategien auf Abschnitte der Unteren Havel, der Mittleren Elbe und des Narew exemplarisch angewendet und in einer weiteren Fallstudie bezüglich der Querschnittsgeometrie für Flüsse Nordamerikas plausibilisiert. Dort, wo auf historische Daten des weitgehend unverbauten Zustandes zurückgegriffen werden konnte, war auch eine Plausibilisierung oder Verifikation der Zielgrößen möglich. Innerhalb der Fallstudien für Havel und Elbe und Narew konnte darüber hinaus geschlussfolgert werden, dass sich die untersuchten Flussabschnitte vor ihrem Ausbau offensichtlich in einem Gleichgewichtszustand befanden. Die daraus abgeleiteten Entwicklungsmaßnahmen spiegeln diesen Umstand wider. Außerdem wurden in der Fallstudie Untere Havel geplante Maßnahmen des laufenden Renaturierungsprojektes „Untere Havelniederung“ diskutiert. Dabei ist deutlich geworden, dass das Projekt in die richtige Richtung weist, die bisher geplanten Maßnahmen aber nicht ausreichen.
Appears in Collections:02 Fakultät Bau- und Umweltingenieurwissenschaften

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2019-07-15_buchta_dissertation.pdf14,68 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.