Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-10887
Authors: Bosler, Micha
Schmidt, Xenia
Fritz, Theresa
Burr, Wolfgang
Title: Digitalisierung der Hochschullehre - ein Erfahrungsbericht über den Einsatz von Live-Votings und onlinebasierten Selbstkontrolltests
Issue Date: 2020
metadata.ubs.publikation.typ: Verschiedenartige Texte
metadata.ubs.publikation.seiten: 14
URI: http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/10904
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-ds-109044
http://dx.doi.org/10.18419/opus-10887
metadata.ubs.bemerkung.extern: entstanden im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten "Qualitätspakt Lehre - Individualität und Kooperation mit Stuttgarter Studium" (QuaLIKiSS)
Abstract: Größere Lehrveranstaltungen an der Universität gehen zwangsläufig mit Herausforderungen einher. Deren Rahmenbedingungen wirken sich negativ auf die Interaktion zwischen Dozenten und den Studierenden aus. Dadurch erhält die Lehrperson kein valides Feedback von den Hörern, ob die Vorgehensgeschwindigkeit angemessen ist und inwiefern Verständnisschwierigkeiten auftreten. Hinzu kommt ein heterogenes Publikum hinsichtlich des Vorwissens und Studienfortschritts. Um dem entgegenzuwirken, hat sich der Einsatz von zwei digitalen Lehrinstrumenten bewährt. Live-Votings geben den Dozenten während der Veranstaltung direkte Rückmeldung zu etwaigen Wissenslücken bei einem Großteil der Studierenden. Online-Tests mit dem Zweck der Selbstkontrolle ergänzen die Präsenzveranstaltungen um ein zeitlich flexibilisiertes Lehrangebot und versprechen eine verbesserte Klausurvorbereitung.
Appears in Collections:10 Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Digitalisierung der Lehre.pdf648,91 kBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.