Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-11062
Authors: Öney, Seyda
Title: Evaluation der Blicktiefenschätzung mittels Eye-Tracking in Augmented Reality
Other Titles: Evaluation of gaze depth estimation from eye tracking in Augmented Reality
Issue Date: 2019
metadata.ubs.publikation.typ: Abschlussarbeit (Bachelor)
metadata.ubs.publikation.seiten: 75
URI: http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/11079
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-ds-110798
http://dx.doi.org/10.18419/opus-11062
Abstract: Die Einblendung von virtuellen Objekten in die reale Umgebung war damals nur aus Filmen bekannt. Mithilfe der heutzutage verfügbaren Augmented Reality (AR) Technologien kann dies nun auch in der Realität umgesetzt werden. Deshalb wird der Begriff AR in der heutigen Zeit öfter erwähnt. Mit zunehmendem Interesse steigt auch der Fokus auf die Weiterentwicklung von AR Technologien, insbesondere für eine bessere und realistischere Darstellung von virtuellen Objekten. Viele aktuelle AR Technologien basieren auf Head Mounted Displays (HMD). Darunter gehört auch die HoloLens, die in dieser Arbeit verwendet wird. Mit Hilfe von HMD Systemen lassen sich Objekte, in einer beliebigen Entfernung zum Betrachter, in der realen Welt platzieren. Jedoch stellt sich die Frage, ob unsere Augen die Entfernung zu virtuellen Objekten gleichermaßen wahrnehmen, wie die Entfernung zu realen Objekten. Daher soll in dieser Arbeit die Frage untersucht werden, ob AR Einfluss auf die Wahrnehmung der Blicktiefe hat, indem ein Eye-Tracker, der in die HoloLens eingebaut wurde, verwendet wird. In einer Studie sollen die Blicktiefen-Daten für reale und virtuelle Objekte erfasst, analysiert und anschließend ausgewertet werden.
Appears in Collections:05 Fakultät Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
BA_OeneySeyda.pdf7,17 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.