Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-11411
Authors: Schäfer, Noel
Title: Visuelle Eye-Tracking-Analyse bei kooperativen Spielszenarien
Other Titles: Visual analysis of eye tracking in cooperative game scenarios
Issue Date: 2019
metadata.ubs.publikation.typ: Abschlussarbeit (Bachelor)
metadata.ubs.publikation.seiten: 112
URI: http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/11428
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-ds-114289
http://dx.doi.org/10.18419/opus-11411
Abstract: Gegenstand dieser Arbeit ist die Entwicklung eines Werkzeuges zur Unterstützung der Analyse kooperativer und kompetitiver Spielszenarien zwischen mehreren Spielern hinsichtlich ihres Blickverhaltens. Im Vorfeld wurden bei diversen Partien einer virtuellen Version des chinesischen Brettspiels "`Go"' zwei Kontrahenten per Eye-Tracking erfasst und das Spielfeld aufgezeichnet. Den Zweck des entwickelten Programmes bildet eine Zusammenführung der Datensätze unterschiedlicher Eye-Tracking-Geräte, die die Erzeugung eines Synchronisations-, Filterungs- und Transformationsverfahrens der Rohdaten sowie eine kombinierte visuelle Darstellung dieser auf der Bildschirmaufzeichnung des gespielten Szenarios umfasst. Abschließend kommt das entwickelte Werkzeug bei einer Analyse der aufgezeichneten Go-Partien zum Einsatz, bei der der Fokus insbesondere auf dem Beleuchten der Unterschiede in der visuellen Wahrnehmung verschiedener Szenarien zwischen den Spielern liegt und welche Erkenntnisse daraus hinsichtlich ihres Spielverhaltens gewonnen werden können. Dabei zeigt das Programm, dass ein Proband allgemein intensiver bestimmte Punkte des Spielfeldes fixiert, während der andere gleichmäßiger das ganze Feld betrachtet. Auch scheint der aggressivere Spieler häufiger die Steine des Gegners im Blick zu haben, während der passivere Spieler mehr dazu geneigt ist, auf Räume zwischen den eigenen Steinen zu achten.
The subject of this thesis is the development of a tool to support the analysis of cooperative and competitive game scenarios between several players with regard to their eye gaze movement. In multiple games of a virtual version of the Chinese board game "Go", the eye movements of two players were recorded and the playing field was screen-recorded. The main task of the tool is to merge raw data records from different eye-tracking devices. This incorporates the development of a synchronization, filtering and transformation process for the data, as well as a combined visual representation of the results projected onto the recording of the playing field. Lastly, the finished tool is used in an analysis of various of the previously recorded matches between the two players with the intent of highlighting differences in their visual perception of different scenarios and how this might have affected their decision-making. The program reveals that one player generally focuses more intensely on specific points on the playing field while the other observes the entire field more evenly. It also seems that the more aggressive player is more likely to look at the opponent's stones, whereas the passive player spends more time looking for spaces between his own stones.
Appears in Collections:05 Fakultät Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik



Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.