Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-2202
Authors: Kull, Ulrich
Title: Wirkungen von Chlorcholinchlorid auf das Speicherungsverhalten vegetativer Pflanzenteile
Issue Date: 1971
metadata.ubs.publikation.typ: Zeitschriftenartikel
metadata.ubs.publikation.source: Berichte der Deutschen Botanischen Gesellschaft 84 (1971), S. 299-308
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-89659
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/2219
http://dx.doi.org/10.18419/opus-2202
Abstract: Jüngeren Pflanzen von Coleus blumei, Impatiens sultani, Lycopersicon esculentum und Stecklingen einer Hybride von Populus balsamifera wurde fünfmal in wöchentlichem Abstand eine Lösung (500 ppm) von Chlorcholinchlorid über den Vegetationskegel appliziert. Bei Coleus und Lycopersicon kam es zu signifikanten Wachstumshemmungen. Die Mengen der freien Zucker werden in der Regel erhöht. Die Stärkegehalte nehmen in Blättern häufig ab, in anderen Pflanzenteilen werden sie nur wenig beeinflußt. Die Anhäufung von Zuckern steht mit der Wachstumshemmung in Zusammenhang. Dies wird vor allem am Verhalten der Raffinosezucker deutlich. Auf die Gesamtgehalte an Reservekohlenhydraten wirkt CCC in der Regel umgekehrt wie Gibberellin. Die Gehalte des mit Chloroform-Methanol extrahierbaren Rohfettes der Gewebe ändern sich durch CCC-Applikation nicht wesentlich. Bei Rinden von Populus wird die Fettsäurezusammensetzung qualitativ nicht und quantitativ zumindest nicht in erheblichem Maße verändert. In den Blättern von Coleus kommt es nach Applikation von CCC zu einer Abnahme der Gehalte an freien Aminosäuren.
Chlorocholine chloride was applicated in a solution of 500 ppm to the apex of young plants of Coleus blumei, Impatiens sultani, Lycopersicon esculentum, and cuttings of a hybrid of Populus balsamifera in the course of 5 weeks. Coleus and Lycopersicum showed a significant inhibition of longitudinal growth. In most cases the application resulted in increasing the contents of all soluble sugars. The amounts of starch in leaves decline, in other parts of the plants there is only little variation. The increase of the contents of storage carbohydrates is suggested to be in close connection with the inhibition of growth. Especially the behaviour of raffinose sugars points to such an explanation. The contents of crude lipids (extractable with chloroforme-methanol) are not altered significantly by CCC. In the bark of Populus the composition of the fraction of fatty acids does not change qualitatively. In leaves of Coleus the amounts of free amino acids diminish by application of CCC.
Appears in Collections:04 Fakultät Energie-, Verfahrens- und Biotechnik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
kul27.pdf1,74 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.