Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-2293
Authors: Kull, Ulrich
Title: Architektur und Verzweigungen in der Botanik
Issue Date: 1992
metadata.ubs.publikation.typ: Buchbeitrag
metadata.ubs.publikation.source: Belger, Frank (Hrsg.): Verzweigungen. Stuttgart : SFB 230, 1992 (Natürliche Konstruktionen 4). - ISBN 3-927078-06-9, S. 9-19
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-91154
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/2310
http://dx.doi.org/10.18419/opus-2293
Abstract: Verzweigungen treten in der Botanik bei Achsensystemen und der Blattaderung auffällig in Erscheinung. Die Verzweigungsmuster der Achsen führten zur Aufstellung der Architektur-Modelle. Bei den meisten Baumtypen zeigen die Verzweigungen eine selbstaffine Struktur; die Reiteration von Moduln ist dabei von den Umweltbedingungen abhängig. Plastizität auf der Basis reiterativer Selbstorganisationsvorgänge ist eine wichtige evolutive Anpassung der Pflanzen. Am Beispiel der Blattaderung kann dem Problem der Genese von Gestalt nachgegangen werden; dabei ist die zirkuläre Kausalität biologischer Systeme deutlich zu machen. Analogien der Blattaderungsnetze zu Straßen- bzw. Wegenetzen in der Gestalt und in deren Genese werden an Beispielen aufgezeigt.
Appears in Collections:04 Fakultät Energie-, Verfahrens- und Biotechnik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
kul119.pdf2,28 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.