Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-2846
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorBühler, Stefande
dc.date.accessioned2012-05-15de
dc.date.accessioned2016-03-31T07:59:35Z-
dc.date.available2012-05-15de
dc.date.available2016-03-31T07:59:35Z-
dc.date.issued2011de
dc.identifier.other370108930de
dc.identifier.urihttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-74051de
dc.identifier.urihttp://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/2863-
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.18419/opus-2846-
dc.description.abstractDie Points-To-Analyse ist eine statische Programmanalyse, um zu bestimmen, auf welche Speicherbereiche ein Zeiger zeigen kann. Ziel der Arbeit ist, einen Constraint-Solver zu implementieren, mit dessen Hilfe eine flussinsensitive, kontextinsensitive, gerichtete, struktursensitive aber feldinsensitive Points-To-Analyse umgesetzt werden kann. Die Implementierung des Constraint-Solver kann dabei mehrere Prozessoren verwenden. Eine Zyklenkontraktion von Speicherfeldern, die dieselben Points-To-Mengen haben, soll zu weiterem Performancegewinn führen. Der Ergebnisse der Implementierung können mit einer bereits existierenden prototypischen Implementierung verglichen werden, und die neue Implementierung zeigt in einem Bench- mark eine Beschleunigung mit Faktor 2 im Vergleich zur existierenden Implementierung.de
dc.language.isodede
dc.rightsinfo:eu-repo/semantics/openAccessde
dc.subject.ddc004de
dc.titleEntwicklung und Implementierung eines nebenläufigen Constraint-Solver für die Points-To-Analysede
dc.title.alternativeDesign and implementation of a concurrant point-to constrain serveren
dc.typeStudyThesisde
ubs.fakultaetFakultät Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnikde
ubs.institutInstitut für Softwaretechnologiede
ubs.opusid7405de
ubs.publikation.typStudienarbeitde
Appears in Collections:05 Fakultät Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
STUD_2330.pdf294,85 kBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.