Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-3025
Authors: Debicki, Peter
Title: Choreographie-basierte Konsolidierung von BPEL Prozessmodellen
Issue Date: 2013
metadata.ubs.publikation.typ: Abschlussarbeit (Diplom)
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-82632
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/3042
http://dx.doi.org/10.18419/opus-3025
Abstract: Wagner et al. zeigen ein Konzept zur Choreographie-basierten Konsolidierung von Prozessmodellen. Die vorliegende Diplomarbeit konkretisiert das technische Vorgehen in Form eines erweiterbaren Prototyps. Als Eingabe dient eine BPEL4Chor Choreographie sowie die zugehörigen technischen Fragmente in Form von WSDL-Dateien. Die Kommunikationsmuster der Choreographieteilnehmer werden anhand eines Katalogs von Konsolidierungsmustern analsysiert und in einen neuen ausführbaren BPEL-Prozess zusammengeführt. Hierbei werden der ursprüngliche Kontrollfluss der Aktivitäten der Choreographie sowie die Datenflussabhängigkeiten im neuen erzeugten BPEL-Prozess weitestgehend erhalten. Je nach verwendetem Kommunikationsmuster, synchron oder asynchron, werden verschiedene Konsolidierungsoperationen an den teilnehmenden Aktivitäten durchgeführt. Das Ergebnis ist ein BPEL-Prozess der eine äquivalente Kontroll- sowie Datenflusssemantik, wie die ursprüngliche Choreographie besitzt, jedoch bezüglich Laufzeit und Speicherverbrauch eine optimierte Leistung aufweist.
Appears in Collections:05 Fakultät Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
DIP_3421.pdf1,68 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.