Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-4237
Authors: Heisel, Uwe
Roth, Günther
Title: Flexible Montage von Getriebebaugruppen im Maschinenbau
Issue Date: 1991
metadata.ubs.publikation.typ: Zeitschriftenartikel
metadata.ubs.publikation.source: Dima 45 (1991), Nr. 10, S. 48-52
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-49493
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/4254
http://dx.doi.org/10.18419/opus-4237
Abstract: Integrierte Fertigungssysteme haben sich heute einen festen Marktanteil erobert. Mit Einführung der ersten Montageroboter Ende der 70er Jahre wurde auch für den Montagebereich ein derartiger Innovationsschub erwartet. Trotz des bis heute sehr hohen Rationalisierungspotentials blieben die Erfolge bei der Einführung automatisierter Montageanlagen aber weit hinter den Erwartungen zurück Insbesondere in der Maschinenbaubranche mit ihrer hohen Variantenvielfalt und geringen Stückzahlen konnte bisher kein durchgreifender Automatisierungseffekt erzielt werden. Herkömmliche Montageeinrichtungen sind einer flexiblen Automatisierung nur bedingt zugänglich. Aufgrund der vielfältigen Problemstellungen muß sich die Entwicklung automatisierter Montageeinrichtungen mit der geforderten hohen Flexibilität zunächst auf Baugruppen beschränken, die sich aufgrund einheitlicher Funktion in ähnlicher Bauweise in verschiedenen Maschinen und Anlagen wiederfinden. Ein derartiger Ansatzpunkt ist die flexible automatisierte Montage von Getriebebaugruppen. Trotz zunehmendem Einsatz der NC-Technik und der damit verringerten Anwendung von Schaltgetrieben im Maschinen-und Anlagenbau sind Getriebe auch heute noch eine der wichtigsten Baugruppen in Antrieben aller Art.
Appears in Collections:07 Fakultät Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
hei67.pdf2,3 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.