Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-5383
Authors: Ziegler, Heide
Title: Mythos im zeitgenössischen amerikanischen Roman
Issue Date: 1988
metadata.ubs.publikation.typ: Buchbeitrag
metadata.ubs.publikation.source: Hoffmann, Gerhard (Hrsg.): Der zeitgenössische amerikanische Roman. Bd. 1 : Elemente und Perspektiven. München : Fink, 1988 (UTB 1194). - ISBN 3-7705-2083-1, S. 322-332
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-86174
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/5400
http://dx.doi.org/10.18419/opus-5383
Abstract: Die Projektion des American Dream in eine gleichermaßen romantisch überhöhte Vergangenheit und Zukunft drängte die amerikanische Literatur zum Mythos als dem paradoxen Ausdruck einer rational nicht mehr aufzulösenden Spannung. Das rituelle Moment im Mythischen spiegelt die zyklischen Abläufe in der Natur wider und verweist auf ihre Verbindlichkeit für den Menschen. Die Figur des mythischen Helden verkörpert daneben den Fortschrittsglauben.
Appears in Collections:09 Philosophisch-historische Fakultät

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
zie27.pdf6,18 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.