Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-5398
Authors: Deichsel, Annika
Title: The semantics and pragmatics of the indefinite demonstrative dieser in German
Other Titles: Die Semantik und Pragmatik des indefiniten Demonstrativums dieser im Deutschen
Issue Date: 2015
metadata.ubs.publikation.typ: Dissertation
Series/Report no.: SinSpeC - Working Papers of the SFB 732 "Incremental Specification in Context";12
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-100271
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/5415
http://dx.doi.org/10.18419/opus-5398
Abstract: This book is about an indefinite demonstrative expression in German. More specifically, it presents the first in-depth account of the semantics and the pragmatics of the indefinite adnominal use of the demonstrative determiner dieser ‘this’ (i) in German: (i) Du wirst nicht glauben, was mir passiert ist. Gestern in der Kneipe hat mich dieser Typ angesprochen. Er war sehr nett und wir stellten fest, dass er aus meinem Heimatdorf kommt. ‘You won’t believe what happened to me. Yesterday in the pub, this guy started talking to me. He was really nice and we realized that he’s from the same village as I am.’ I will show in this book that the indefinite use of dieser, as in (i), is an established use of the demonstrative dieser in German and that indefinite dieser NPs are true demonstrative expressions and indefinites at the same time. Providing the formal semantics for indefinite dieser, I will argue on the one hand that NPs headed by indefinite dieser are directly referential expressions. That they behave very much like demonstrative NPs with dieser in its basic use and thus fit in well into the semantic field of demonstrative dieser. Nevertheless, indefinite dieser also does behave, from a discourse-based take on (in)definiteness (Kamp 1981), like an indefinite article: it introduces hearer-new referents into the discourse. This may, at first glance, look like a paradox. Traditionally, demonstratives have always been categorized as definite expressions (Ionin 2006). The present work, in contrast, argues that demonstratives should be treated independently from (in)definiteness, as they can either exhibit definite or indefinite uses. Indefinite dieser NPs will be categorized as demonstrative expressions on an indefinite use. They systematically behave similar if compared to demonstrative NPs with deictic dieser — with respect to sentence semantic and discourse pragmatic properties and they exhibit similarities with indefinite noun phrases. Thus, I investigate a phenomenon, which shows an interaction of demonstrativity and indefiniteness. Those concepts will be investigated separately in this book. Furthermore, the present analysis provides experimental evidence for the observation that indefinite dieser NPs in German exhibit discourse prominence in the upcoming discourse after their introduction and establishes a link between its semantic and discourse pragmatic characteristics. Indefinite dieser NPs are used in order to introduce hearer-new discourse referents into the discourse, which will be prominent in the subsequent discourse in that they are frequently re-mentioned after they have been introduced, as in (i).
Dieses Buch befasst sich mit einem indefiniten Demonstrativum im Deutschen. Es liefert die erste detaillierte Analyse der semantischen und pragmatischen Eigenschaften des indefiniten, adnominalen Gebrauchs des demonstrativen Determinators dieser, so wie in Beispiel (i) dargestellt: (i) Du wirst nicht glauben, was mir passiert ist. Gestern in der Kneipe hat mich dieser Typ angesprochen. Er war sehr nett und wir stellten fest, dass er aus meinem Heimatdorf kommt. Es wird gezeigt werden, dass der indefinite Gebrauch von dieser, so wie in (i), ein gut etablierter Gebrauch des Demonstrativums dieser im Deutschen ist und dass indefinite dieser-NPs echte Demonstrativa und Indefinita zugleich sind. Basierend auf der Analyse der formalen Semantik wird sich zeigen, dass indefinite dieser-NPs direkt referenzielle Ausdrücke sind und sich somit wie echte Demonstrativa verhalten und auch gut in deren semantisches Feld zu passen scheinen. Auf der anderen Seite wird gezeigt werden, dass indefinite dieser-NPs sich, ausgehend von einer diskursbasierten Definition von Indefinitheit (Kamp 1981), wie klassische indefinite Artikel verhalten: sie führen hörer-neue Referenten in den Diskurs ein. Die Tatsache, dass Demonstrativa Eigenschaften von Indefinita aufweisen, mag auf den ersten Blick paradox erscheinen. Traditionell werden Demonstrativa immer als Definita kategorisiert (Ionin 2006). Der vorliegende Ansatz argumentiert jedoch dafür, dass Demonstrativa unabhängig von der (In)Definitheitsfrage analysiert werden sollten, da sie sowohl definite als auch indefinite Gebrauchsweisen vorweisen können. Somit werden indefinite dieser-NPs als Demonstrativa in indefinitem Gebrauch kategorisiert. Sie weisen sowohl systematische Ähnlichkeiten mit dieser im deiktischen Gebrauch auf und verhalten sich sehr ähnlich im Vergleich mit indefiniten NPs. In diesem Buch wird also ein Phänomen untersucht, welches eine Interaktion von Demonstrativität und Indefinitheit aufweist. Diese beiden Konzepte werden in diesem Ansatz getrennt voneinander untersucht. Darüber hinaus präsentiert die vorliegende Arbeit einen experimentellen Nachweis für die Beobachtung, dass NPs mit indefinitem dieser im Deutschen Diskursprominenz im nachfolgenden Diskurs, also nach ihrer Einführung aufweisen. Dieses Ergebnis stellt eine Verbindung zwischen den semantischen und diskurspragmatischen Eigenschaften von indefiniten dieser-NPs her. Indefinite dieser-NPs werden verwendet, um hörer-neue Referenten in den Diskurs einzuführen, welche prominent im nachfolgenden Diskurs sind, indem sie nach ihrer Einführung häufig wiedererwähnt werden, so wie in (i).
Appears in Collections:09 Philosophisch-historische Fakultät

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dissertation_Annika_Deichsel.pdf1,57 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.