Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-5411
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.advisorHorváth, Péter (Univ.-Prof. Dr.)de
dc.contributor.authorFinkeißen, Alexanderde
dc.date.accessioned2000-04-19de
dc.date.accessioned2016-03-31T09:11:36Z-
dc.date.available2000-04-19de
dc.date.available2016-03-31T09:11:36Z-
dc.date.issued1999de
dc.identifier.isbn3-89811-435-Xde
dc.identifier.other085367540de
dc.identifier.urihttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-6170de
dc.identifier.urihttp://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/5428-
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.18419/opus-5411-
dc.description.abstractWenn Unternehmen ihre Geschäftsprozesse auf die Erreichung strategischer Wettbewerbsvorteile ausrichten wollen, dürfen sie nicht nur Kosten senken, sondern müssen die Prozesse auf die Kunden und die Unternehmensziele ausrichten. Dafür ist es notwendig, ihre Wertschöpfung zu ermitteln. Dieses Buch stellt hierfür eine praxisorientierte Methode dar und beschreibt ein bewertetes Wirkungsmodell der Prozesse, das das Prozessmanagement auf vielfache Weise unterstützt. Es wird gezeigt, - welche Ziele wie, d.h. durch welche Prozesse, unterstützt werden, - wie die Prozesse diesen Nutzen erbringen, - wie die Prozesse auf die Produkte und letztlich auf das Unternehmen wirken (direkt und indirekt), - welche Bedeutung die Prozesse im Zusammenspiel unterschiedlich bedeutsamer Ziele und unterschiedlich intensiver Wirkungen haben, - durch welche Prozesse sich die Unternehmensziele und Kundenanforderungen besser erreichen lassen, - wie die einzelnen Abteilungen daran beteiligt sind, - welchen Wertbeitrag die Prozesse gemessen am Erlös leisten, - welche Prioritäten die verschiedenen Prozesse infolgedessen haben müssen, - ob die Prozesskosten objektiv für ihren Nutzen angemessen sind. Schliesslich eignet sich die Prozess-Wertschöpfungsanalyse für die Prozessgestaltung, die nicht nur an Kosten, Zeit und Qualität ansetzt, sondern die Prozesse im Gesamtkontext des Unternehmens und der Kundenforderungen gestalten und optimieren hilft.de
dc.description.abstractBusiness Processes - how work is organized, coordinated, and targeted to produce something of value - are increasingly recognized as the key to strategic competitive success. But most process improvement projects that excel in time, cost or quality improvements don't realize the necessary competitive success. This book shows how to avoid joining the growing number of successful process improvers whose businesses fail to improve. It gives a model for identifying and transforming the business processes that really count for success based on their value for the company and the customers. The new concept helps determining which business process will deliver the greatest value to a firm, its customers and ultimately, its shareholders. By this it helps deciding which business processes merit the investment and provides the tools for applying it.en
dc.language.isodede
dc.rightsinfo:eu-repo/semantics/openAccessde
dc.subject.classificationProzesskette , Wertschöpfung , Controllingde
dc.subject.ddc330de
dc.subject.otherGeschäftsprozessde
dc.subject.otherBusiness Process , Value Added , Accountingen
dc.titleProzess-Wertschöpfung : Neukonzeption eines Modells für die Analyse und Bewertungde
dc.title.alternativeBusiness process valuationen
dc.typedoctoralThesisde
dc.date.updated2015-11-12de
ubs.dateAccepted1999-06-23de
ubs.fakultaetFakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftende
ubs.institutBetriebswirtschaftliches Institutde
ubs.opusid617de
ubs.publikation.typDissertationde
ubs.thesis.grantorFakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaftende
Appears in Collections:10 Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Diss_Uni.pdf1,9 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.