Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-5584
Authors: Reiß, Michael
Corsten, Hans
Title: Integrative Führungssysteme
Issue Date: 1992
metadata.ubs.publikation.typ: Buchbeitrag
metadata.ubs.publikation.source: Hanssen, Rolf A. (Hrsg.): Integrationsmanagement für neue Produkte. Düsseldorf : Verl.-Gruppe Handelsblatt, 1992 (ZfbF, Sonderheft 30). - ISBN 3-7754-0058-3, S. 150-168
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-79144
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/5601
http://dx.doi.org/10.18419/opus-5584
Abstract: Während die primäre Aufgabe des Personalmanagements in der direkten Einflußnahme auf die personellen Verhaltensdeterminanten zu sehen ist, obliegt der Organisationsgestaltung in erster Linie die Schaffung integrationsförderlicher Arbeitsbedingungen. Zwischen diesen beiden Führungsfunktionen existiert gleichzeitig auch ein besonders ausgeprägtes Interpendenzverhältnis: Einerseits beeinflußt die Organisationsgestaltung wesentliche Personenmerkmale. Hierzu zählen u.a. Arbeitseinstellungen zur Produktentstehung als Arbeitsprozeß, insbesondere Involvierung und Zufriedenheit. Anderseits nimmt das Personalmanagement über Qualifizierungsmaßnahmen Einfluß auf das Selbstorganisationspotential der prozeßbeteiligten Mitarbeiter. Dieses Potential beeinflußt wiederum die Wahl der mitarbeitergerechten Organisationsformen der Gruppenarbeit (z.B. Projektgruppen) und letztlich auch den adäquaten Organisationsgrad des Produktentstehungsprozesses.
Appears in Collections:10 Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
rei61.pdf3,18 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.