Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-7469
Authors: Gabriel, Oscar W.
Title: Theorie
Issue Date: 1987
metadata.ubs.publikation.typ: Buchbeitrag
metadata.ubs.publikation.source: Görlitz, Axel (Hrsg.): Handbuch Politikwissenschaft : Grundlagen - Forschungsstand - Perspektiven. Reinbek bei Hamburg : Rowohlt, 1987 (Rowohlts Enzyklopädie 432). - ISBN 3-499-55432-1, S. 561-567
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-59895
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/7486
http://dx.doi.org/10.18419/opus-7469
Abstract: Der Eigenständigkeitsanspruch einer wissenschaftlichen Disziplin läßt sich an drei Merkmalen festmachen: an dem durch das Fach im Rahmen der wissenschaftlichen Arbeitsteilung anerkanntermaßen beanspruchten Gegenstandsbereich; an den fachspezifischen Forschungszielen und den zu ihrer Erreichung eingesetzten Methoden sowie am Vorhandensein eines anerkannten Kanons von Lehrsätzen, die die Untersuchungen der wissenschaftlichen Gemeinschaft auf bestimmte inhaltliche Probleme ausrichten. An diesen Kriterien gemessen, stellt sich die Politikwissenschaft nicht als eine homogene wissenschaftliche Disziplin dar. Am ehesten lässt sich eine Einigung über den Gegenstand der Politikwissenschaft erzielen. Als Politik bezeichnet man denjenigen Teilbereich der Gesellschaft, in dem die für die Gesamtgesellschaft verbindlichen Entscheidungen hergestellt werden.
Appears in Collections:15 Fakultätsübergreifend / Sonstige Einrichtung

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
gab51.pdf2,76 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.