Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-7755
Authors: Hubig, Christoph
Title: Ontologie des musikalischen Kunstwerks?
Issue Date: 1988
metadata.ubs.publikation.typ: Buchbeitrag
metadata.ubs.publikation.source: Danuser, Hermann (Hrsg.): Das musikalische Kunstwerk. Laaber : Laaber-Verl., 1988. - ISBN 3-89007-144-9, S. 85-90
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-67584
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/7772
http://dx.doi.org/10.18419/opus-7755
Abstract: Die ontologische Frage zielt nicht auf die Wirklichkeit von Ereignissen (diese ist evident und kann nur im Blick auf ihr Zustandekommen rekonstruiert werden), und sie zielt nicht auf die Wirklichkeit von Bedeutungen (diese ist Resultat intentionaler Akte des Verstehens und Bewertens). Sie zielt vielmehr auf die Möglichkeit, innerhalb deren Grenzen bestimmte Erscheinungen dem Definitionsbereich ästhetischer Regeln zugeordnet werden, also in unserem Falle auf die Möglichkeit des musikalischen Kunstwerkes.
Appears in Collections:15 Fakultätsübergreifend / Sonstige Einrichtung

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
hub101.pdf1,39 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.