Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-7876
Authors: Hubig, Christoph
Title: Die ethische Verantwortung des Ingenieurs gegenüber der Umwelt
Issue Date: 1993
metadata.ubs.publikation.typ: Buchbeitrag
metadata.ubs.publikation.source: Liebig, Volkmar (Hrsg.): Technik - Umwelt - Ethik : zur ethischen Verantwortung des Ingenieurs für die ökologischen Auswirkungen der Technik. Alsbach/Bergstrasse : Leuchtturm-Verl., 1992 (Ethik 2). - ISBN 3-88064-222-2, S. 41-49
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-70520
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/7893
http://dx.doi.org/10.18419/opus-7876
Abstract: Gefährlicher als der "homo faber", der Ingenieur als Handwerker, der wertfrei Technik zu entwickeln vorgab, ist heute derjenige Ingenieur, der die gesamte Welt als technischen Mechanismus begreift und bloß unter den Kriterien der Effizienz sich selbst organisierender Systeme modelliert. Er übersieht, daß er seinen eigenen Erkenntnisstand unter dieser WeItsicht nicht mitmodellieren kann und ist daher, wie wir alle, auf den Punkt zurückzuführen, daß er zur Freiheit verurteilt ist. Das bedeutet aber, daß ihm, wie allen, die Verantwortung zur Umweltgestaltung obliegt und nicht an eine sich selbst organisierende "Natur" abgegeben werden kann, erst recht nicht an eine Natur, die wir unter technischen Bildern erfassen und modellieren.
Appears in Collections:15 Fakultätsübergreifend / Sonstige Einrichtung

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
hub36.pdf3,32 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.