Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-8183
Authors: Hubig, Christoph
Title: Wert. 1, Philosophie
Issue Date: 1987
metadata.ubs.publikation.typ: Buchbeitrag
metadata.ubs.publikation.source: Görres-Gesellschaft (Hrsg.): Staatslexikon. Bd. 3 : Hoffmann - Naturrecht. 7., völlig neu bearb. Aufl. Freiburg i. Br. : Herder, 1987. - ISBN 3-451-19303-5, Sp. 963-964, 966
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-66541
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/8200
http://dx.doi.org/10.18419/opus-8183
Abstract: Unter Werten versteht man im allgemeinen diejenigen Instanzen, die konstitutiv sind für den Bereich der Kultur und der Institutionen, innerhalb derer Individuen handeln. Werte erbringen eine - historisch variable, dabei nur pragmatisch gültige - Selektionsleistung für die Erkenntnis, das Erleben und das Wollen, indem sie das Kontinuum von Bedeutsamkeiten für die Individuen hierarchisch strukturieren. Die philosophische Diskussion um den Wertbegriff konzentriert sich auf die Fragen, in welcher Weise Werte existieren und wie eine Geltung von Werten begründet werden kann.
Appears in Collections:15 Fakultätsübergreifend / Sonstige Einrichtung

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
hub24.pdf591,44 kBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.