Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-9636
Authors: Dridiger, Alexander
Title: Making public display content accessible
Other Titles: Barrierefreie Nutzung öffentlicher Displays
Issue Date: 2016
metadata.ubs.publikation.typ: Abschlussarbeit (Diplom)
metadata.ubs.publikation.seiten: 98
URI: http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/9653
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-ds-96531
http://dx.doi.org/10.18419/opus-9636
Abstract: Research in the domain of public displays has come a long way since the 1970s. This relatively new field is trying to overcome challenges that came up in finding a common ground for designing efficient techniques to get the most out of public displays. Attention grabbing and human-computer interaction are very important topics and are difficult to implement in a satisfying way. Gaze-based approaches are widely used when it comes to solving those problems. However, accessibility and assistive features are still rarely incorporated when dealing with public displays. Visually impaired people in particular are mostly unaware of public displays and have very few means of approaching them and interacting with them. This thesis analyzes current problems visually impaired people have when dealing with public displays by interviewing them inside a focus group and by providing an online survey. Based on the gathered results a prototype was implemented simulating a public display environment. Users can interact with those public displays via their regular smartphones using a Bluetooth Low Energy connection. The application is running in the background and users get notifications when the public display is nearby. They get useful information at once and can query the public display for more information via the application on their smartphone without using the public display directly. A multi-user approach is used to support real-time communication through the public displays and to examine possible scenarios of interaction between users. Since this thesis focuses on accessible content, great attention is directed to give suggestions what kind of content is most suitable and how to appropriately make it accessible. Visually impaired participants test this prototype in a user study. An evaluation of all the data outlines important feedback and gives valuable design implications when dealing with accessible public displays for future research topics.
Öffentliche Bildschirme - hier Public Displays genannt – werden seit den 1970ern wissenschaftlich untersucht und es werden dabei vermehrt grundlegende Standards gesucht, die einen erfolgreichen Einsatz dieser Technologie ermöglichen. Besonders im Fokus stehen aufmerksamkeitserregende Methoden und Mensch-Computer-Interaktionen, die viele Herausforderungen bei der Umsetzung bereithalten. Sehende Personen können bekannte Lösungsansätze viel besser einsetzen als sehbehinderte. Bisher wird wenig Augenmerk auf Barrierefreiheit und assistive Technologien im Umgang mit Public Displays gelegt. Sehbehinderte Personen sind sich häufig nicht bewusst, dass Public Displays in der Nähe sind und können diese folglich weder gezielt ansteuern noch nutzen. Diese Arbeit untersucht Probleme, die Sehbehinderte im Umgang mit Public Displays haben, indem eine qualitative Befragung in einer Fokusgruppe durchgeführt wird und statistisch relevante Erkenntnisse einer Online-Umfrage beleuchtet werden. Ein Software-Prototyp wird basierend auf diesen Ergebnissen implementiert, der ein Szenario mit Public Displays ermöglicht. Benutzer dieses Systems können mit ihren üblichen Smartphones Public Displays benutzen, indem eine Bluetooth Low Energy-Verbindung aufgebaut wird. Es können zudem mehrere Benutzer das System gleichzeitig bedienen und damit Echtzeitkommunikationen einleiten, deren Mehrwert in verschiedenen Szenarios untersucht wird. Sehbehinderte Probanden testen diesen Prototyp in einer Benutzerstudie. Eine anschließende Bewertung aller gesammelten Daten erstellt sinnvolle Leitlinien für den Entwurf solcher Systeme und gibt Aufschluss über wichtige Erkenntnisse, die für spätere Forschungsarbeit genutzt werden können.
Appears in Collections:05 Fakultät Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Diploma Thesis Nr. 3733 - Alexander Dridiger - Making Public Display Content Accessible.pdf1,92 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.