Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-9986
Authors: Eipper, Axel
Title: Einfluss transienter Betriebsbedingungen auf den RWDR im System Radial-Wellendichtung
Issue Date: 2018
Publisher: Stuttgart : Institut für Maschinenelemente
metadata.ubs.publikation.typ: Dissertation
metadata.ubs.publikation.seiten: VIII, 140
Series/Report no.: Berichte aus dem Institut für Maschinenelemente;181
URI: http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/10003
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-ds-100035
http://dx.doi.org/10.18419/opus-9986
ISBN: 978-3-936100-82-2
Abstract: Der Einsatz von Radial-Wellendichtringen (RWDR) erfordert Prüfläufe zur Auslegung des Dichtsystems. Dazu müssen Betriebsparameter für das Prüfsystem definiert werden. Diese wiederum müssen Schadensbilder erzeugen, die mit der Anwendung vergleichbar sind. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde eine Parameterstudie zum Einfluss über der Zeit variierter Betriebsparameter durchgeführt. Dabei stand der Einfluss transienter Umfangsgeschwindigkeiten auf den Verschleiß im Fokus der Untersuchungen. Da eine absolute Bewertung des Verschleißes jedoch nicht möglich ist, wurde vorab eine Vergleichsbasis geschaffen. Diese besteht aus Versuchsreihen zum Schadensverlauf konstant belasteter Dichtsysteme. In diesem Zuge wurde darüber hinaus eine Vorgehensweise zur Schadensanalyse definiert. Mit Hilfe dieser werden über die Untersuchungen hinweg vergleichbare Ergebnisse gewährleistet. Zur Untersuchung transienten Betriebs wurde ein Lastkollektiv entwickelt, welches die isolierte Betrachtung einzeln variierter Betriebsparameter ermöglicht. Dazu sind die Untersuchungen systematisch auf dieser Prozedur aufgebaut, wodurch diese untereinander vergleichbar bleiben. Um die Betrachtungen für den Anwender zugänglich zu machen, wurden real eingesetzte Lastkollektive untersucht. Dazu wurden diese den idealisierten Untersuchungen gegenüber gestellt, um einen Vergleich zu erzielen. Ziel der Untersuchungen ist, den Einfluss transienter Umfangsgeschwindigkeiten auf RWDR zu bewerten. Darüber hinaus soll dem Anwender ein Werkzeug zur Prüfung von Dichtsystemen an die Hand gegeben werden. Dieses ermöglicht die zeit- und kostenoptimierte Gestaltung von Prüfläufen mittels Raffung. Dabei basiert die Optimierung auf dem gezielten Verzicht nicht schädlicher Anteile aus bekannten Belastungen. Deren Identifikation ist erst mittels der erarbeiteten Erkenntnisse möglich. Aktuell existieren wenige wissenschaftliche Untersuchungen zu den beschrieben Zusammenhängen. Daher liefert die Arbeit einen wichtigen Beitrag zum Verständnis transienter Belastungen.
Appears in Collections:07 Fakultät Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dissertation_Axel_Eipper_2018.pdf19,23 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.