Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://dx.doi.org/10.18419/opus-10025
Autor(en): Gemander, Jan
Titel: Die Rolle von Abstraktheit und Wortbedeutungen bei der Unterscheidung von wörtlichen und nicht-wörtlichen Bedeutungen von deutschen Partikelverben
Erscheinungsdatum: 2018
Dokumentart: Abschlussarbeit (Bachelor)
Seiten: 35
URI: http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/10042
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-ds-100422
http://dx.doi.org/10.18419/opus-10025
Zusammenfassung: Ziel dieser Arbeit ist es, die wörtliche bzw. metaphorische Verwendung von deutschen Partikelverben richtig identifizieren zu können. Als erster Schritt werden hier der von Köper und Schulte im Walde (2016) vorgeschlagene Klassifizierer in Python reimplementiert und die Menge der verwendeten Daten erweitert. Als zweiten zentralen Schritt dieser Arbeit variieren wir die verwendeten Abstraktheitsfeatures und experimentieren mit eigens erzeugten Werten. Als letztes Feature werfen wir einen Blick auf die Verwendung der Wortbedeutungen in Form der im Duden definierten Senses, welche wir mithilfe des Lesk-Algorithmus (Lesk, 1986) sowie Wortvektoren bestimmen.
Enthalten in den Sammlungen:05 Fakultät Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
JanGemanderBachelorarbeit.pdf1 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repositorium sind urheberrechtlich geschützt.