Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-10317
Authors: Müller, Marius
Spindler, Klaus
Title: Effizienzsteigerung einer Ammoniak/Wasser-Absorptionskältemaschine
Issue Date: 2013
metadata.ubs.publikation.typ: Konferenzbeitrag
metadata.ubs.konferenzname: Deutsche Kälte- und Klimatagung (2013, Hannover)
metadata.ubs.publikation.seiten: 13
metadata.ubs.publikation.source: Deutsche Kälte- und Klimatagung 2013 Hannover. Hannover : Dt. Kälte- und Klimatechnischer Verein, 2013. - ISBN 978-3-932715-49-5
URI: http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/10334
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-ds-103345
http://dx.doi.org/10.18419/opus-10317
ISBN: 978-3-932715-49-5
Abstract: Das Institut für Thermodynamik und Wärmetechnik beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung von Ammoniak/Wasser-Absorptionskältemaschinen im Leistungsbereich bis 12 kW. Die fortlaufende Entwicklung der Kältemaschine wurde in den letzten Jahren regelmäßig auf der DKV-Tagung vorgestellt und anhand von Messdaten und Simulationen diskutiert. Im aktuellen Beitrag werden Maßnahmen zur Effizienzsteigerung der Absorptionskältemaschine vorgestellt und bewertet. Ein entscheidender Punkt ist dabei der Austreiber der Absorptionskältemaschine. Er wurde in den vorhergehenden Anlagen des ITW in Behälterbauweise realisiert. Der Austreiber stellte dabei das größte und teuerste Bauteil der Anlage dar und bot somit das größte Optimierungspotential. Aufgrund seines Volumens war er außerdem mit einer großen Menge Ammoniak/Wasser gefüllt. In der letzten Anlagenkonfiguration konnte der Austreiber mit einem Plattenwärmeübertrager realisiert werden, wodurch Anlagengewicht und Anlagenvolumen deutlich reduziert werden konnten. Die Ammoniakmenge im System hat sich von 15 kg auf 4 kg verringert, wodurch das Emissionspotential der Anlage stark verringert und der Umgang mit dem System erleichtert wurde. Die Leistung des Systems konnte im Zuge dieser Umbauten trotz der beschriebenen Einsparungen weiter gesteigert werden. Alle wärmeübertragenden Bauteile der Absorptionskältemaschine sind Plattenwärmeübertrager, wodurch die spezifischen Kosten (€/kW) entscheidend reduziert werden konnten.
Appears in Collections:04 Fakultät Energie-, Verfahrens- und Biotechnik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
II.1 08 Müller Paper.pdf1,6 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.