Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-10842
Authors: Killer, Andreas
Kästner, Gero
Hauser, Herbert
Thönes, Christoph
Wieske, Martin
Hering, Patric
Hering, Sascha
Marzinkowski, Joachim M.
Röhrig, Christian
Leuthold, Sandra
Willand, Wolfram
Editors: Schönberger, Harald
Title: Stand des Umwelt- und Arbeitsschutzes bei der Verchromung von Metall und Kunststoff
Issue Date: 2016
Publisher: München : DIV Deutscher Industrieverlag GmbH
metadata.ubs.publikation.typ: Konferenzband
metadata.ubs.konferenzname: Kolloquium zum integrierten industriellen Umwelt- und Arbeitsschutz (2016, Stuttgart)
metadata.ubs.publikation.seiten: 126, V
Series/Report no.: Stuttgarter Berichte zur Siedlungswasserwirtschaft;231
URI: http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/10859
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-ds-108597
http://dx.doi.org/10.18419/opus-10842
ISBN: 978-3-8356-7341-0
Abstract: Die Verchromung von Metall und Kunststoff ist ein kritischer Produktionsprozess, der sich durch einige Neuregelungen aktuell im Umbruch befindet. Zum einen wird giftiges und kanzerogenes sechswertiges Chrom in Form der Chromsäure eingesetzt. Sechswertiges Chrom darf künftig nur noch mit besonderer Autorisierung nach REACH verwendet werden. Zum anderen werden oft persistente per- oder polyfluorierte Verbindungen eingesetzt. Diese Stoffe sind für den Arbeits- und Umweltschutz von besonderer Bedeutung.
Appears in Collections:02 Fakultät Bau- und Umweltingenieurwissenschaften



Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.