Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-2220
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorKull, Ulrichde
dc.date.accessioned2014-02-24de
dc.date.accessioned2016-03-31T07:54:21Z-
dc.date.available2014-02-24de
dc.date.available2016-03-31T07:54:21Z-
dc.date.issued1977de
dc.identifier.other403309468de
dc.identifier.urihttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-90032de
dc.identifier.urihttp://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/2237-
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.18419/opus-2220-
dc.description.abstractMan kann die Entstehung des Lebens und die biologische Evolution als ein Spiel mit bestimmten Spielregeln (Naturgesetzen) beschreiben, d. h. als ein Ineinandergreifen von Zufall und Notwendigkeit. Die Gesetzmäßigkeiten sind unabhängig von den Zufallsereignissen gültig. Dieselbe Beschreibung läßt sich auch anwenden auf die physikalische und chemische Evolution des Universums und der Erde. Auch hier sind die einzelnen Ereignisse, z. B. wo im frühen Universum eine Inhomogenität auftrat und sich so der Kern eines Milchstraßensystems oder später ein Stern bildete, zufällig. Daß aber solche Ereignisse stattfinden mußten, ist naturgesetzlich vorgegeben. Die kulturelle Evolution des Menschen kann ebenfalls durch das Wechselspiel von Zufall (hierher gehören auch die schöpferischen Einfälle) und Gesetzmäßigkeiten erklärt werden.de
dc.language.isodede
dc.rightsinfo:eu-repo/semantics/openAccessde
dc.subject.classificationEvolution , Entwicklungsbiologiede
dc.subject.ddc570de
dc.titleDie Entstehung des Lebensde
dc.typearticlede
ubs.fakultaetFakultät Energie-, Verfahrens- und Biotechnikde
ubs.institutInstitut für Biomaterialien und biomolekulare Systemede
ubs.opusid9003de
ubs.publikation.sourceBericht / Naturwissenschaftlicher Verein Darmstadt N.F. 1 (1977), S. 19-36de
ubs.publikation.typZeitschriftenartikelde
Appears in Collections:04 Fakultät Energie-, Verfahrens- und Biotechnik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
kul48.pdf9,95 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.