Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-2747
Authors: Retter, Sascha Julien
Title: Architektur und Implementierung ereignis- und situationsgetriebener Workflows
Other Titles: Design and implementation of event and situation driven workflows
Issue Date: 2011
metadata.ubs.publikation.typ: Abschlussarbeit (Diplom)
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-67006
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/2764
http://dx.doi.org/10.18419/opus-2747
Abstract: Workflow Management Systeme finden immer häufiger ihren Einsatz in Unternehmen und auch in Zukunft werden immer mehr Unternehmen versuchen, ihre Prozesse sauber zu definieren und den Automatisierungsgrad weiter zu steigern. Aber in der Zwischenzeit liefern immer mehr Sensoren und Softwaresysteme Zustandsnachrichten und andere feingranulare Informationen in der Form von Ereignissen. Workflow Management Systeme wurden nicht für die Verarbeitung großer Mengen von Ereignissen konzipiert. Deswegen rückt immer stärker das Paradigma Complex Event Processing (CEP) in den Vordergrund. Es liegt also nahe, die in den Unternehmen eingesetzten Workflow Systeme um die Fähigkeiten des Complex Event Processing zu erweitern. Im Rahmen dieser Diplomarbeit wird eine Architektur entwickelt, die es ermöglicht, die Paradigmen Workflow und CEP zusammenzubringen. Die Architektur ist darauf ausgelegt, beliebige Ereignisse zu empfangen und dann mit einer CEP-Engine oder einem vergleichbaren, regelbasierten System zu verarbeiten und die Ergebnisse schließlich in einem Workflow Management System zu nutzen.
Appears in Collections:05 Fakultät Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
DIP_3129.pdf5,29 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.