Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-297
Authors: Ehsan, Saqib
Title: Evaluation of life safety risks related to severe flooding
Other Titles: Beurteilung des Überlebensrisikos bei extremen Überflutungen
Issue Date: 2009
metadata.ubs.publikation.typ: Dissertation
Series/Report no.: Mitteilungen / Institut für Wasser- und Umweltsystemmodellierung, Universität Stuttgart;180
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-40065
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/314
http://dx.doi.org/10.18419/opus-297
ISBN: 978-3-933761-84-2
Abstract: The flooding risk has always been considered to be very important for the risk safety management of dams. The extreme flooding downstream of a dam could be either due to dam failure or sometimes it can occur without failure. In both cases, it poses serious risks to people and property downstream of the dam. In this study, the risk assessment for the Jhelum river valley downstream of Mangla dam has been carried out. Mangla dam is one of the large earth and rock-fill dams in the world. The height of the main dam is about 125 m above riverbed after the raising of about 9.15 m (30 ft) which was planned to be completed in 2008. For this research, Mangla dam has been considered with raised conditions. The main aim of this research is to develop an improved method for loss of life estimation due to extreme flooding (with and without dam failure) downstream of a dam and to analyze the pattern of impacts depending on the downstream valley shape on possible life loss. The project reach is about 329 km long downstream of Mangla dam including different hydraulic structures. It has been modeled for unsteady flow conditions by using MIKE 11 (1D). Different catastrophic flooding scenarios with and without dam failure have been taken into consideration. Based on flood routing results, the flood severity indication has been done downstream of the dam for different flooding scenarios. In order to have more meaningful and realistic results, a new criterion for flood severity has been developed. For more precise and realistic estimates of possible life loss due to extreme flooding downstream of the dam, an improved and elaborate loss of life (LOL) estimation method has also been developed and loss of life (LOL) has been estimated for different flooding scenarios. In order to generalize the LOL results of Jhelum river valley for other river valleys in the world, new valley shapes have been produced according to the suggested changes and hydraulic modeling under unsteady flow conditions for different flooding scenarios has been carried out. This study provides new useful guidelines for the better risk assessment of existing and planned dams in Pakistan and in other parts of the world.
Das Hochwasser Risiko war schon immer sehr wichtig für das Risiko-Management der Sicherheit von Dämmen. Überflutungen unterstrom von Dämmen können durch deren Versagen oder durch andere Gründe hervorgerufen werden. In beiden Fällen birgt es ein erhöhtes Risiko für die dort lebende Bevölkerung und Eigentum. In dieser Studie wurde eine Risikobeurteilung für das Jhelum-Tal unterhalb des Mangla-Dammes durchgeführt. Der Mangla-Damm am Jhelum-Fluss ist ein großer Erd- und Steinschüttdamm. Die Höhe des Hauptdamms beträgt 125 m nach einer Erhöhung des Dammes um circa 9.15 m (30 ft), die im 2008 fertig gestellt wurde. Im Rahmen dieser Studie ist die Erhöhung des Damms bereits berücksichtigt. Das Hauptziel dieses Forschungsprojekts ist die Entwicklung einer verbesserten Methode zur Abschätzung von Todesfällen aufgrund extremer Hochwasserereignisse mit und ohne Dammversagen sowie die Analyse des Einflusses der Talform im Überflutungsgebiet auf die zu erwartenden Schäden. Die untersuchte Fließstrecke umfasst 329 km unterhalb des Mangla-Dammes mit verschiedenen hydraulischen Bauwerken und wurde für instationäre Fließbedingungen mit MIKE 11 (1D) numerisch simuliert. Insgesamt wurden verschiedene Überflutungsszenarien mit und ohne Dammversagen betrachtet. Die Ergebnisse des Flood-Routings der verschiedenen Hochwasser-Szenarien wurde für die Ermittlung der Hochwasserintensität an verschiedenen Stellen unterhalb des Mangla-Damms genutzt. Um realistische und sinnvolle Informationen über die Hochwasserintensität abzuleiten, wurde ein neues verbessertes Kriterium für die Ermittlung und Bewertung der Hochwasserintensität entwickelt. Für präzisere und realistischere Schätzungen wurde eine neue umfangreiche Methode zur Schätzung der Todesfälle entwickelt und wurden die Todesfälle für verschiedene Hochwasser-Szenarien geschätzt. Um die Ergebnisse der vorliegenden Untersuchungen des Jhelum-Tals auch für andere Flusstäler in der Welt zu anwendbar zu machen, wurden neue Talformen nach den vorgeschlagenen Änderungen entwickelt. Dann wurde die hydraulische Modellierung für instationäre Fließbedingungen und bei verschiedenen Hochwasser-Szenarien durchgeführt. Diese Forschung zielt darauf ab bestehenden und geplanten Dämmen in Pakistan und in anderen Teilen der Welt neue Leitlinien für eine bessere Risikobewertung bereit zu stellen.
Appears in Collections:02 Fakultät Bau- und Umweltingenieurwissenschaften

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Final_Diss_Ehsan.pdf16,36 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.