Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-4180
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorHeisel, Uwede
dc.contributor.authorWillmer, Rolfde
dc.date.accessioned2009-12-09de
dc.date.accessioned2016-03-31T08:15:53Z-
dc.date.available2009-12-09de
dc.date.available2016-03-31T08:15:53Z-
dc.date.issued1993de
dc.identifier.other318188538de
dc.identifier.urihttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-48559de
dc.identifier.urihttp://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/4197-
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.18419/opus-4180-
dc.description.abstractDie Untersuchung des Fertigungsbereichs hinsichtlich der heute realisierten Automation zeigt, daß die Potentiale zur Automatisierung im fertigungsnahen Werkstückrüst-und Werkzeugrüstbereich noch nicht im möglichen Umfang genutzt werden. Die Gründe sind vor allem in der Unwirtschaftlichkeit der jeweiligen bekannten Lösungen zu suchen, wofür die in diesen Bereichen vorhandene hohe Komplexität der Aufgabe und damit verbundene schwierige und aufwendige Lösungen verantwortlich sind . Hinzu kommt, daß automatisierte Lösungen häufig Änderungen in den bisherigen Organisationsstrukturen hervorrufen bzw. voraussetzen.de
dc.language.isodede
dc.rightsinfo:eu-repo/semantics/openAccessde
dc.subject.classificationAutomation , Einrichten , Werkstück , Werkzeug , Spanende Bearbeitungde
dc.subject.ddc670de
dc.titleAutomatisches Rüsten von Zerspanungswerkzeugende
dc.typearticlede
ubs.fakultaetFakultät Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnikde
ubs.institutInstitut für Werkzeugmaschinende
ubs.opusid4855de
ubs.publikation.sourceDima 47 (1993), Nr. 5, S. 45-48de
ubs.publikation.typZeitschriftenartikelde
Appears in Collections:07 Fakultät Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
hei124.pdf1,89 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.