Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-4221
Authors: Heisel, Uwe
Title: Spanende Bearbeitungsverfahren mit neuem Potential
Issue Date: 1991
metadata.ubs.publikation.typ: Konferenzbeitrag
metadata.ubs.publikation.source: Schriftliche Fassung der Vorträge zum Fertigungstechnischen Kolloquium am 1./2. Oktober 1991 in Stuttgart / FTK '91, Fertigungstechnisches Kolloquium. Berlin : Springer, 1991, S. 87-92
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-49233
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/4238
http://dx.doi.org/10.18419/opus-4221
Abstract: Die Ziele in der Fertigungstechnik richten sich auf die Reduzierung und Minimierung von Zeit- und Kostenfaktoren sowie auf die Verbesserung der Qualität und Produktivität. Jede diesen Zielen dienende Maßnahme stellt die Nutzung eines Potentials dar. Die Vielfalt der möglichen Maßnahmen, die die Werkzeug- und Betriebsmittelentwicklung, die Verfahrens- und die Maschinenentwicklung betreffen, läßt sich in ein Schema ordnen, das vorgestellt und anhand von Beispielen neuester Entwicklungen erläutert wurde.Neue Anwendungen bekannter Verfahren bei Sonderwerkstoffen, dünnwandigen Werkstücken, extremen Bohrungen, komplexen Geometrien, hohen Genauigkeiten - Kombination bekannter Verfahren zu einem neuen Verfahren bei aufgeweiteten Innenkonturen, mehrachsiger Bearbeitung und hohen Zerspanungsraten - Perspektiven für Substitutionen - Bearbeitungsbeispiele.
Appears in Collections:07 Fakultät Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
hei57.pdf2,18 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.