Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-4263
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorHeisel, Uwede
dc.date.accessioned2010-02-05de
dc.date.accessioned2016-03-31T08:16:11Z-
dc.date.available2010-02-05de
dc.date.available2016-03-31T08:16:11Z-
dc.date.issued1992de
dc.identifier.other320391523de
dc.identifier.urihttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-50373de
dc.identifier.urihttp://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/4280-
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.18419/opus-4263-
dc.description.abstractGegenstand der Untersuchung waren Flexible Fertigunssysteme (FFS) vom Berliner Werkzeugmaschinen-Hersteller Fritz Wemer. Die Einflußgrößen und deren Gewichtung auf den effektiven Nutzungsgrad von FFS wurden bei 14 Anwendem untersucht, wobei festzuhalten ist, daß die FFS entsprechend den Anforderungen der unterschiedlichen Anwender konfiguriert wurden. Die Branchen Maschinenbau, Werkzeugmaschinen und Textilmaschinenbau waren ebenso vertreten wie Druck- und Sondermaschinenbau. Relevante Daten für die Auswertung konnten bei 13 Unternehmen ermittelt werden.de
dc.language.isodede
dc.rightsinfo:eu-repo/semantics/openAccessde
dc.subject.classificationNutzungsgrad , Flexible Fertigungde
dc.subject.ddc670de
dc.titleFFS auf dem Prüfstand : Praxis-Untersuchung: Wie zuverlässig sind flexible Fertigungssysteme?de
dc.typearticlede
dc.date.updated2010-03-08de
ubs.fakultaetFakultät Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnikde
ubs.institutInstitut für Werkzeugmaschinende
ubs.opusid5037de
ubs.publikation.sourceInstandhaltung (1992), Nr. 6, S. 22-24de
ubs.publikation.typZeitschriftenartikelde
Appears in Collections:07 Fakultät Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
hei81.pdf144,41 kBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.