Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-4329
Authors: Seitz, Günther
Tiziani, Hans J.
Litschel, Reinhold
Title: 3-D-Koordinatenmessung durch optische Triangulation
Issue Date: 1986
metadata.ubs.publikation.typ: Zeitschriftenartikel
metadata.ubs.publikation.source: Feinwerktechnik & Messtechnik 94 (1986), S. 423-425
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-60992
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/4346
http://dx.doi.org/10.18419/opus-4329
Abstract: Das hier vorgestellte Drei-Koordinaten-Meßgerät arbeitet nach dem Prinzip der optischen Triangulation. Einzelne Punkte einer Oberfläche können gezielt angetastet und vermessen werden. Hierbei wurden Meßunsicherheiten von ± 0,1mm bei einer maximalen Meßgeschwindigkeil von 25 Punkten/Sekunde erreicht. Bei einem Meßabstand von 420mm beläuft sich das Antastfeld auf 150 x 150mm. Der optische Aufbau ermöglicht einen Abstandsmeßbereich von ca. 350 mm. Das Gerät eignet sich zur räumlichen Vermessung nichtspiegelnder Werkstückoberflächen. Da das Meßkonzept eine freie Vorgabe der Antastpunkte gestattet, sind Toleranz- und Vollständigkeitsprüfungsaufgaben in der Serienfertigung bevorzugte Anwendungen.
Appears in Collections:07 Fakultät Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
tiz55.pdf659,31 kBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.