Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-4605
Authors: Kemmler, Stefan
Bertsche, Bernd
Title: Schwachstellen im Fokus : Analyse kritischer Systemstellen
Issue Date: 2014
metadata.ubs.publikation.typ: Zeitschriftenartikel
metadata.ubs.publikation.source: Qualität und Zuverlässigkeit 59 (2014), H. 12, S. 26-27
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-101195
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/4622
http://dx.doi.org/10.18419/opus-4605
Abstract: Qualitativ oder quantitativ - wer seine Systeme untersuchen und Ausfallwahrscheinlichkeiten berechnen will, muss sich meist entscheiden. Ein Forschungsprojekt des Instituts für Maschinenelemente der Universität Stuttgart hat die energiebasierten Zuverlässigkeitsanalyse entwickelt, die beide Aspekte vereint und zudem die thermischen Bauteilwechselwirkungen mechanischer und elektronischer Bauteile einbezieht. So wird die Ausfallwahrscheinlichkeit umfassend unter der Berücksichtigung jeglicher Einflussfaktoren bestimmt.
Appears in Collections:07 Fakultät Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
I_PDF_Uni_Stuttgart_QZ_2014_12_S_26ff.pdf642,83 kBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.