Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-4869
Authors: Orth, Helmut
Döring, Klaus-Peter
Gladisch, Michael
Herlach, Dierk
Maysenhölder, Waldemar
Metz, Harald
Putlitz, Gisbert zu
Seeger, Alfred
Vetter, J.
Wahl, W.
Wigand, M.
Yagi, Eiichi
Title: Localization and diffusion of positive muons in metals
Issue Date: 1979
metadata.ubs.publikation.typ: Zeitschriftenartikel
metadata.ubs.publikation.source: Zeitschrift für Physikalische Chemie 116 (1979), S. 241-254
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-45742
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/4886
http://dx.doi.org/10.18419/opus-4869
Abstract: Die Grundeigenschaften positiver Müonen (positive Elementarladung, Spin 1/2, Massenverhältnis Müon/Proton ≈ 1/9, großes magnetisches Moment, paritätsverletzender Zerfall in ein Positron und zwei Neutrinos) und ihre Verfügbarkeit in Form intensiver spinpolarisierter Strahlen in "Mesonen-Fabriken" gestatten es, mit Hilfe der μ+SR ("Müon-Spin-Rotation")-Methode die Wechselwirkung der Müonen mit Magnetfeldern in Metallen zu studieren. In dieser Arbeit geben wir einen kurzen Überblick über die μ+SR-Methode und ihre Anwendung auf das Studium der Lokalisierung und Diffusion von Müonen in Metallen für den Fall der dipolaren Wechselwirkung mit den magnetischen Momenten der Kerne. Die Zusammenhänge zwischen den gemessenen Relaxationsraten und der Müonenbeweglichkeit und dem Einfang und Entweichen an Verunreinigungen werden dargestellt und anhand von Messungen an hochreinen Be-, Nb- und Ta-Einkristallen veranschaulicht.
Appears in Collections:08 Fakultät Mathematik und Physik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
may2.pdf5,03 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.