Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-535
Authors: Kobus, Helmut
Title: Schadstoffbelastungen des Grundwassers und Schutzmaßnahmen für die Wasserversorgung
Issue Date: 1992
metadata.ubs.publikation.typ: Zeitschriftenartikel
metadata.ubs.publikation.source: Wechselwirkungen, Jahrbuch aus Lehre und Forschung der Universität Stuttgart (1992), S. 44-55
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-95702
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/552
http://dx.doi.org/10.18419/opus-535
Abstract: Die bedeutendsten Süßwasservorräte der Erde sind im Untergrund in Form von Grundwasser gespeichert. Allgemein läßt sich ein Grundwasservorkommen als ein offenes ökologisches Teilsystem definieren, das mit anderen aquatischen und terrestrischen Teilsystemen und mit angrenzenden Grundwassersystemen verbunden ist. Die Hydraulik von Grundwasserzirkulationssystemen ist durch sehr große Wasservolumina und sehr kleine Strömungsgeschwindigkeiten (Meter pro Tag bis Meter pro Jahr), also extreme Verweilzeiten charakterisiert. Dabei erfolgt der Austausch von Grundwasser sehr langsam, wobei typische Aufenthaltszeiten des Wassers vom Eintrag bis zum Austritt an einer Quelle oder in ein Oberflächengewässer natürliche Grundwasserleiter im Bereich von einigen Jahren bis zu Jahrtausenden liegen. Grundwasser wird von dem durch die Bodenzone versickernden Teil des Niederschlags gespeist. Zusätzlich erfolgt ein Austausch mit Oberflächengewässern, oder dadurch kennzeichnet ist, daß bei Hochwasserereignissen Außwasser in den Grundwasserleiter infiltriert wird, wohingegen in Trockenperioden der Niedrigwasserabfluß im Gewässer im wesentlichen durch die Einspeisung aus dem Grundwasser aufrechterhalten wird.
Appears in Collections:02 Fakultät Bau- und Umweltingenieurwissenschaften

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
kob13.pdf9,13 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.