Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-5588
Authors: Reiß, Michael
Title: Rationalisierung als "Tuning" von Komplexität
Issue Date: 1992
metadata.ubs.publikation.typ: Zeitschriftenartikel
metadata.ubs.publikation.source: REFA-Nachrichten 45 (1992), Nr. 3, S. 23-26
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-79227
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/5605
http://dx.doi.org/10.18419/opus-5588
Abstract: Unternehmen aller Branchen und Größenklassen werden derzeit von einer Rationalisierungswelle erfaßt. Der hohe Stellenwert der Rationalisierungsaufgaben resultiert sowohl aus der operativen Dringlichkeit als auch aus der wettbewerbsstrategischen Wichtigkeit von Effizienzverbesserungen. Organisatoren sind gefordert, ihren Beitrag zu umfassend angelegten Rationalisierungsprojekten zu leisten. Der Größenordnung dieser Aufgabe kann der Organisator nicht dadurch gerecht werden, daß er die Rationalisierungsprobleme von heute mit Rationalisierungswerkzeugen von gestern zu lösen versucht. Es müssen die geistigen Fundamente der Rationalisierung, also die gängigen Rationalisierungskonzepte, überprüft werden. In jüngster Zeit ist in diesem Grundlagenbereich ein neues Rationalisierungsverständnis entstanden, das mit "Komplexität" als Orientierungsgröße für Rationalisierungsbemühungen arbeitet. Wesen und Tauglichkeit dieses neuen Ansatzes der "Komplexitätsoptimierung" werden in diesem Beitrag untersucht.
Appears in Collections:10 Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
rei70.pdf954,2 kBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.