Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-7707
Authors: Hubig, Christoph
Title: Einleitung: Konsequenzen kritischer Wissenschaftstheorie - Grundprobleme und Grundbegriffe
Issue Date: 1978
metadata.ubs.publikation.typ: Buchbeitrag
metadata.ubs.publikation.source: Hubig, Christoph (Hrsg.): Konsequenzen kritischer Wissenschaftstheorie. Berlin : de Gruyter, 1978. - ISBN 3-11-007079-0, S. 3-39
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-66849
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/7724
http://dx.doi.org/10.18419/opus-7707
Abstract: Eine Wissenschaftstheorie, die analytisch rekonstruierend den Wissenschaftsprozess nachvollzieht, kann Konsequenzen nur bezogen auf eine philosophieinterne Geltungsdiskussion von Resultaten erbringen. Für den faktischen Wissenschaftsbetrieb sind solche Überlegungen in den wenigsten Fällen interessant. Wie die verschiedenen zur Diskussion gestellten Ansätze jedoch zeigen werden, erschöpfen sich die Möglichkeiten von Wissenschaftstheorie keineswegs in jenem restringierten Feld. Allerdings stellt sich die Frage weniger als Desiderat der Fachwissenschaften an die Wissenschaftstheorie, sondern als Desiderat der Bewußtmachung und normativen Rechtfertigung von Wissenschaft in der Gesellschaft.
Appears in Collections:15 Fakultätsübergreifend / Sonstige Einrichtung

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
hub57.pdf16,84 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.