Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-7724
Authors: Hubig, Christoph
Title: Ethik in der Politik - Politik in der Ethik : Dilemmata der wissenschaftlichen Politikberatung
Issue Date: 1994
metadata.ubs.publikation.typ: Buchbeitrag
metadata.ubs.publikation.source: König, Wolfgang (Hrsg.): Umorientierungen : Wissenschaft, Technik und Gesellschaft im Wandel. Frankfurt am Main : Lang, 1994. - ISBN 3-631-47027-4, S. 93-108
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-67120
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/7741
http://dx.doi.org/10.18419/opus-7724
Abstract: Es lassen sich zwei Funktionen für eine wissenschaftliche Politikberatung ausmachen: Erstens die Erinnerung und die Anmahnung der Einhaltung der sittlichen Grundlagen institutionellen HandeIns. Hier kommt der Beratung eine Appellfunktion zu, da diese Grundlagen natürlich anerkennungsbedürftig sind. Zweitens kann sie Forderungen formulieren im Blick auf die Einrichtung der Gestaltungsspielräume von moralischem Handeln. Unter dieser Typisierung läßt sich ihre AufgabensteIlung formulieren als Alternative gegenüber dem technokratischen Beratungsideal, das die Politik zum Erfüllungsgehilfen angeblich gesicherten wissenschaftlichen Know-hows reduziert, und dem dezisionistischen Beratungsideal, das die Beratungsleistung als bloßes Angebot, über das dann mit wechselnden Mehrheiten abzustimmen wäre, begreift.
Appears in Collections:15 Fakultätsübergreifend / Sonstige Einrichtung

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
hub44.pdf6,45 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.