Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-8333
Authors: Arnold, Ulli
Title: Die organisationstheoretischen Grundlagen des Produktmanager-Konzepts
Issue Date: 1984
metadata.ubs.publikation.typ: Zeitschriftenartikel
metadata.ubs.publikation.source: Das Wirtschaftsstudium 13 (1984), S. 435-441
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-101031
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/8350
http://dx.doi.org/10.18419/opus-8333
Abstract: Soweit sich das Marketing überhaupt mit strukturellen Gestaltungsproblemen beschäftigt, wird dem Produktmanager-Konzept herausragende Bedeutung beigemessen. Dieses Konzept wird zunächst als normatives "Idealmodell" rekonstruiert, wobei auf organisationstheoretische Überlegungen zurückgegriffen wird. Die Diskrepanz zwischen Modell und faktischem Erscheinungsbild läßt den Schluß zu, daß Organisationsüberlegungen im Marketing eindimensional und zumeist statisch ausgerichtet sind.
Appears in Collections:15 Fakultätsübergreifend / Sonstige Einrichtung

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
arn20.pdf5,61 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.