Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-8677
Authors: Kohring, Matthias
Title: Vertrauen in Medien - Vertrauen in Technologie
Issue Date: 2001
metadata.ubs.publikation.typ: Arbeitspapier
Series/Report no.: Arbeitsbericht / Akademie für Technikfolgenabschätzung in Baden-Württemberg;196
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-18864
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/8694
http://dx.doi.org/10.18419/opus-8677
ISBN: 3-934629-49-0
Abstract: Die Studie gibt zunächst einen Überblick über die Forschung zu Vertrauen in Medien, die üblicherweise unter dem Namen Medienglaubwürdigkeit firmiert und damit das Vertrauensproblem auf den Aspekt der faktengetreuen Wiedergabe von gesellschaftlicher Realität reduziert. Die anschließende Diskussion der Forschung läuft auf eine zentrale Kritik hinaus: den Mangel an einer theoretischen Konzeptorientierung. Auf Grund dessen bleiben die Vorstellungen von „Medienglaubwürdigkeit“ zu unspezifisch und unterscheiden sich kaum von allgemeinen Prinzipien der Kommunikation. Die Forschung vernachlässigt vor allem die spezifische Selektionsweise des Journalismus und damit dessen gesellschaftliche Funktion, auf die sich die Vertrauens- und Glaubwürdigkeitserwartungen der journalistischen Publika richten. Auf der Grundlage dieser Kritik werden im Anschluss vertrauens- und journalismustheoretische Überlegungen vorgestellt und eine Theorie von „Vertrauen in Medien“ entwickelt.
This study gives an overview about the trust in media research, usually called media credibility – a term reducing the problem of trust to the aspect of the factual reproduction of social reality. On the research level the following discussion aims at a vital criticism: the lack of a theoretical conception. Thus perceptions of media credibility are unspecific and hardly differ from the general principles of communication. This research primarily neglects the specific journalistic manners of selection and thus its societal function, to which the journalistic public orientates its expectations regarding trust and credibility.
Appears in Collections:16 Akademie für Technikfolgenabschätzung in Baden-Württemberg

Files in This Item:
File SizeFormat 
AB196.pdf618,38 kBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.