Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-8688
Authors: Renn, Ortwin
Title: Langzeitverantwortung : zwischen ökologischer Schwarzmalerei und ökonomischen Rigorismus
Issue Date: 1994
metadata.ubs.publikation.typ: Zeitschriftenartikel
metadata.ubs.publikation.source: Ökologie aus philosophischer Sicht. Ulm, 1994 (Bausteine zur Philosophie, 8), S. 9-38
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-52953
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/8705
http://dx.doi.org/10.18419/opus-8688
Abstract: Wissenschaftliche Folgenforschung kann uns helfen, die Dimensionen und die Tragweite unseres Handeins wie unseres Unterlassens (beides ist in funktionaler Hinsicht gleich wichtig) zu verdeutlichen und Modifikationen vorzuschlagen, die uns ermöglichen, Entscheidungen nach Maßgabe des verfügbaren Wissens und unter Reflexion des erwünschten Zweckes zu treffen. Die wissenschaftliche Abschätzung möglicher Folgepotentiale sowie die nach den Präferenzen der Betroffenen ausgerichtete Bewertung dieser Folgen unter Einbeziehung der damit verbundenen Unsicherheiten sind dazu ein wichtiger Beitrag.
Appears in Collections:16 Akademie für Technikfolgenabschätzung in Baden-Württemberg

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
ren12.pdf779,06 kBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.