Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-9221
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorMahringer, Christian A.-
dc.contributor.authorGabler, Michael-
dc.contributor.authorRenzl, Birgit-
dc.date.accessioned2017-09-18T08:29:10Z-
dc.date.available2017-09-18T08:29:10Z-
dc.date.issued2017de
dc.identifier.issn1616-1017-
dc.identifier.urihttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-ds-92388de
dc.identifier.urihttp://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/9238-
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.18419/opus-9221-
dc.description.abstractAgilität gilt heutzutage als Schlüsselfähigkeit, mit der Organisationen erfolgreich in dynamischen Umwelten überleben können. Es ist jedoch bislang unbekannt, wie komplexe, wissensintensive Organisationen Agilität fördern können. Eckpfeiler agiler Organisationen sind die Etablierung ambidextrer Strukturen und deren Vernetzung sowie eine ausgeprägte Dienstleistungsorientierung.de
dc.language.isodede
dc.rightsinfo:eu-repo/semantics/openAccessde
dc.subject.ddc330de
dc.titleAgilität in wissensintensiven Organisationen : von der Produkt- zur Dienstleistungsorientierungde
dc.typearticlede
ubs.fakultaetWirtschafts- und Sozialwissenschaftende
ubs.institutBetriebswirtschaftliches Institutde
ubs.publikation.noppnyesde
ubs.publikation.seiten11de
ubs.publikation.sourceIM + io : das Magazin für Innovation, Organisation und Management (2017), H. 1, S. 38-41de
ubs.publikation.typZeitschriftenartikelde
Appears in Collections:10 Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Mahringer et al. 2017 Agilität IM+io.pdf311,04 kBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.