Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-4000
Authors: Wehking, Karl-Heinz
Title: Tradition und Innovation - weltweite Seilforschung
Issue Date: 2000
metadata.ubs.publikation.typ: Zeitschriftenartikel
metadata.ubs.publikation.source: Wechselwirkungen, Jahrbuch aus Lehre und Forschung der Universität Stuttgart (2000)
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-7796
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/4017
http://dx.doi.org/10.18419/opus-4000
Abstract: Innerhalb der heutigen modernen Wissenschaftsbereiche der Fördertechnik, der Transporttechnik, des Materialflusses und der Logistik stellt das Seil, insbesondere das Drahtseil, ein sehr spezifisches Maschinenelement für die Förderung von Personen und Lasten dar. Die wirtschaftliche Bedeutung des Förderelementes Seil wird deutlich, wenn man den breiten Anwendungsbereich, zum Beispiel Kran- und Hebetechnik, Seilbahntechnik (Standseilbahnen, Seilschwebebahnen, Skilifte) und Aufzugbau, aber auch die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten als Anschlagseil für Lasten oder als Abspannseil, beispielsweise in Brücken und Bauwerken, betrachtet. Seinen industriellen Siegeszug hat das Drahtseil 1834 begonnen, als der Oberbergrat Wilhelm Albert erstmalig ein Drahtseil im Bergbau verwendete.
Appears in Collections:07 Fakultät Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
wehking.pdf1,98 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.