Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.18419/opus-5572
Authors: Reiß, Michael
Title: Reengineering : radikale Revolution oder realistische Reform?
Issue Date: 1994
metadata.ubs.publikation.typ: Konferenzbeitrag
metadata.ubs.publikation.source: Horváth, Péter (Hrsg.): Kunden und Prozesse im Fokus. Stuttgart : Schäffer-Pöschel, 1994. - ISBN 3-7910-0839-0, S. 9-26
URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:93-opus-78613
http://elib.uni-stuttgart.de/handle/11682/5589
http://dx.doi.org/10.18419/opus-5572
Abstract: Als Dreh- und Angelpunkt für eine erfolgreiche Implementierung von Reengineering erweist sich eine integrative und zugleich realistische Handhabung des mit jedem Reengineeringvorhaben einhergehenden Wandels. Ein integratives Management des Wandels basiert nicht auf eindimensionalen Entweder-oder-Modellen in Gestalt eines Erfolgsfaktoren-Pendels. Es operiert vielmehr mit mehrdimensionalen Sowohl-als-Auch-Modellen in Form von Erfolgsfaktoren-Portfolios. Für ein derart integratives Management des Wandels ist der Controller geradezu prädestiniert. Schließlich gehört Integration ja zum Stammgeschäft des Controllers als Navigator.
Appears in Collections:10 Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
rei29.pdf3,18 MBAdobe PDFView/Open


Items in OPUS are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.